Wenn Mama und Papa zuschlagen — SOS-Kinderdörfer weltweit

SPENDEN

Die erste Petition von Kindern für Kinder: Eine Familie für jedes Kind auf dieser Welt. Jetzt mitmachen!

Liebe SOS-Freundin, lieber SOS-Freund,
für viele Kinder lauert die größte Gefahr in ihrem eigenen Zuhause – wenn Mama und Papa zuschlagen.

In Lateinamerika werden Kinder besonders oft Opfer häuslicher Gewalt: Jeden Tag sterben deshalb 220 Mädchen und Jungen!

Ebenfalls dramatisch: Gewalt ist die Hauptursache dafür, dass Kinder ihre Eltern verlieren. Und wer als Kind misshandelt wurde, prügelt später häufig selbst. Ein Teufelskreis.

Die SOS-Kinderdörfer setzen bei den Wurzeln an: Wir arbeiten mit den Eltern, beraten, klären unermüdlich auf. Und im Notfall finden Kinder ein neues Zuhause im SOS-Kinderdorf, wo sie Schutz und Liebe finden.

Erfahren Sie mehr
Herzliche Grüße
Ihr Wilfried Vyslozil
Vorstandsvorsitzender der SOS-Kinderdörfer weltweit

News
Wenn Eltern ins Gefängnis müssen: SOS-Pilotprojekt in Peru

SOS-Pilotprojekt in Peru
Wenn Eltern ins Gefängnis müssen
Unschuldig bestraft: Wenn Väter oder Mütter ins Gefängnis müssen, leiden auch die Kinder. Ein Elternteil jedes vierten Kindes im SOS-Kinderdorf Ayacucho in Peru befindet sich im Gefängnis. 2010 starteten die SOS-Kinderdörfer deshalb ein einzigartiges Projekt, das sich um die betroffenen Kinder und ihre Familien kümmert.

Mehr erfahren

70 Jahre, 70 Geschichten
70 Jahre, 70 Geschichten

Fotostrecke
Familienbande, ein Spielhaus und eine Pionierin
Carlas Eltern haben sie oft angeschrien. Durch die SOS-Familienhilfe hat die Familie gelernt, Konflikte friedlich zu lösen. Erfahren Sie mehr über die Geschichte der Familie aus Bolivien – sowie über ein besonderes Spielhaus in Äthiopien, einen Jungunternehmer aus Sri Lanka oder eine Pionierin der SOS-Kinderdörfer in Korea und Nicaragua. Unsere Fotostrecke führt Sie von den Anfängen der SOS-Arbeit vor 70 Jahren ins Heute.

Alle Geschichten lesen

Spenderin des Monats

Projekt „BlechWech“
Mit Kronkorken der SOS-Klinik in Liberia helfen
Alexandra Rybarski und ihre Mitstreiter sammeln im großen Stil Kronkorken und verkaufen diese anschließend zur Wiederverwertung. Den Erlös aus dem Weißblech gibt das Projekt „BlechWech“ an die SOS-Kinderdörfer für wichtige Impfungen in Liberia.

Mehr über das Projekt

Gemeinnützig Vererben

Neuer Nachlass-Ratgeber
Beratungsangebot
Neuer Nachlass-Ratgeber
Viele Menschen fördern die SOS-Kinderdörfer mit ihrem Erbe und schenken so Kindern in Not eine bessere Zukunft. In unserem neuen Nachlass-Ratgeber haben wir die wichtigsten Informationen zum Thema gemeinnütziges Vererben zusammengefasst. Gerne senden wir Ihnen die Broschüre kostenlos per Post zu.

Ratgeber bestellen
 

https://www.sos-kinderdoerfer.de/helfen/spenden

Wir sind für Sie da
Spenderdialog
freunde@sos-kinderdoerfer.de
Tel.: 0800-50 30 300
Mo-Do: 8-18 Uhr; Fr: 8-16 Uhr
 

 

Sie möchten helfen?

Pate werden

Spenden
https://www.sos-kinderdoerfer.de/helfen/spenden

Spendenaktion starten

Social Media
Facebook
Twitter
YouTube
Instagram
 

https://www.sos-kinderdoerfer.de/helfen/spenden

Transparenz
Wir verbürgen uns für die sorgfältige Verwendung Ihrer Spendengelder. Informieren Sie sich hier über Transparenz und Kontrolle bei den SOS-Kinderdörfern.
> Erfahren Sie mehr

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s