Die Formen der Heiligen Geometrie, die auch unter dem Begriff ‚platonische Körper‘ bekannt sind, stellen die Grundbausteine für alles auf dieser Welt Existierende dar. Bei diesen platonischen Körpern handelt es sich um Tetraeder (Feuer), Hexaeder (Erde), Oktaeder (Luft), Dodekaeder (Äther) und Ikosaeder (Wasser). Der griechische Philosoph Platon hat die Körper ausführlich beschrieben und sie den […]

über Ferenz, Gudrun – Die Heilige Geometrie der platonischen Körper — Gegen den Strom

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s