S&G — Das fragwürdige Fundament der Impfungen

mtr. Gerhard Wisnewski*
nimmt in der „ExpressZeitung“
vom 18. Juli 2018 die Impfer-
folge der großen Impfpioniere
Jenner, Koch und Pasteur unter
die Lupe. Auf deren Grundlagen
wird seit 200 Jahren fast die ge-
samte Menschheit geimpft. Der
englische Arzt Edward Jenner
impfte mit dem Sekret aus Kuh-
pockenpusteln. Wenn überhaupt,
konnte er in seinen 23 Fallstu-
dien zur Pockenimpfung nur vier
Versuche mit Beweiswert vorle-
gen. Zu den Nebenwirkungen
dieser fraglichen Impfung ge-
hörten Todesfälle und Behinde-
rungen.

Der deutsche Robert
Koch blieb bis heute den Beweis
der Wirksamkeit des Tuberkulo-
seimpfstoffs Tuberkulin schul-
dig. Die einzige Studie an Men-
schen führte er lediglich an zwei
Personen durch, nämlich an sich
selbst und seiner Frau. Auch in
den Labortagebüchern des be-
kannten Louis Pasteur konnten
keine schlüssigen Resultate ge-
funden werden, dass der Toll-
wut-Impfstoff tatsächlich wirkt.
Es liegen somit kaum Beweis-
werte vor und doch beimpft bis
heute unsere Wissenschaft und
die moderne Medizin auf diesem
wackeligen Fundament von Jen-
ner, Koch und Pasteur die ge-
samte Menschheit! [2]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s