Im Himmel

Gottes Liebling Mensch

.

Wenn man das Wahre vom Unwahren trennt, wird niemand verletzt, lediglich von Illusion befreit. Die richtige Wahrnehmung führt stets zur Erkenntnis.

Um etwas zu werden, was ich nicht bin, brauche ich immer die Hilfe von anderen Menschen und von Dingen, die ich selbst nicht gemacht habe.

Um zu sein, was ich bin, bedarf es nur einer Erinnerung. Der zeitlosen Erinnerung an Liebe, Stille, geliebtes Leben. Alles Möglichkeiten, die kein Mensch machen brauchte, da sie von Anbeginn seines irdischen Traumes bereits waren und sind – in seinem Geist mit ihm.

Die Erinnerung offenbart und macht einfühlsam erkennbar, dass alles, was man wirklich ist und gottgelobt ewig bleibt – niemals heiliger gemacht und auch gar nichts Anderes werden kann – als es die Liebe bereits am 1. Tag erschaffen hat. Damit sich selbst durch dich und mich eine Gestalt und Raum auf Erden gab. Ganz im Vertrauen lässt sich sogar erkennen…

Ursprünglichen Post anzeigen 40 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s