Welches sind die mächtigsten Agrar-Konzerne?

Zur Webansicht
Silvie Lang und Thomas Braunschweig, Public Eye
Unsere neueste Recherche hat uns ehrlich gesagt selbst überrascht:

Wir wussten schon, dass die Schweiz auch bei landwirtschaftlichen Gütern wie Getreide, Kaffee oder Baumwolle eine wichtige, internationale Handelsdrehscheibe ist. Dass aber gerade mal ein gutes Dutzend in der Schweiz beheimatete Firmen den globalen Handel dominiert – damit haben wir nicht gerechnet.

Lassen Sie sich ebenfalls überraschen und testen Sie hier Ihr Wissen: Welche Rolle spielt die Schweiz im globalen Agrarhandel? Welches Schweizer Firmen mischen mit? Was läuft global in der Landwirtschaft derzeit ziemlich schief?

Starten
Mit ihrer Marktmacht bestimmen diese Konzerne zunehmend, was unter welchen Bedingungen angebaut und wie viel dafür bezahlt wird. Sie sind somit für Ausbeutung, Kinderarbeit, Umweltzerstörung und weitere Probleme in der landwirtschaftlichen Produktion mitverantwortlich.

Unsere Recherche zeigt einmal mehr eindrücklich, wie wichtig die Konzernverantwortungs-Initiative ist: Konzerne, die sich in ihrer Geschäftstätigkeit nicht um Menschenrechtsverletzungen und Umweltzerstörung kümmern, müssen in Zukunft für die angerichteten Schäden gerade stehen!

Für Public Eye,

Silvie Lang und Thomas Braunschweig

PS: Unser ausführliches Webdossier zum Thema Agrarhandel finden Sie hier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s