Deutschland braucht ein GEDENKTAG FÜR DIE UNGEBORENEN.

 

Logo Aktion SOS Leben
Liebe Freunde des Lebens,

gestern stieß ich zufällig auf die Ankündigung einer Veranstaltung von Abtreibungsaktivisten.

Sie riefen dazu auf, sich an den Aktionen zum „Internationalen Tag für die Entkriminalisierung des Schwangerschaftsabbruches“ zu beteiligen.

Die Aktionen sollen sogar eine ganze Woche andauern. Dieser „Internationale Tag“ ist zwar (noch) kein staatlich anerkannter Tag, dennoch gibt es ein internationales Netzwerk von Unterstützern. Der englische Name ist „International Safe Abortion Day“.

Ob sich in Deutschland Parteien und staatlich subventionierte Verbände daran beteiligen werden, ist noch nicht bekannt. Wir werden jedenfalls darüber berichten.

Es gibt aber schon einen staatlich anerkannten Tag, der de facto eine Art Festtag der Abtreibung ist:

Der internationale Tag der Frau am 8. März.

Dieser Tag wurde vom Radikalfeminismus okkupiert, der daraus ein schrilles, vulgäres und groteskes Abtreibungsfest gemacht hat.

Dieser Tag kann auch als „Tag des Terrors gegen Lebensrechtler“ bezeichnet werden.

2018 wurden mindestens sechs Pro-Life-Organisationen angegriffen, darunter unsere Aktion SOS LEBEN.

Dieses Jahr wurden am 8. März allein in Frankfurt am Main vier Angriffe ausgeübt.

Über die Radikalisierung der Abtreibungsaktivisten erhalten Sie detaillierte Information in unserem Buch „Die neue Lebensrechts-Debatte und die Radikalisierung der Abtreibungsaktivisten“: https://www.dvck.org/spendesos-buch/?ihre-spende-fuer-das-buch-die-radikalisierung-der-abtreibungsaktivisten

Bei jeder Bestellung helfen Sie auch finanziell unsere Aktion mit einer Spende von 10 Euro.

Die Strategie der Abtreibungslobby ist klar: Sie wollen Abtreibung immer mehr an die Öffentlichkeit tragen. Die oben genannten „Gedenktage“ haben nichts anderes im Sinn.

Was unser Land aber wirklich braucht, ist ein GEDENKTAG FÜR DIE UNGEBORENEN.

Deshalb wäre ich Ihnen außerordentlich dankbar, wenn Sie unsere Petition zu diesem Thema mit Ihrer Unterschrift oder durch Verbreitung unterstützen könnten:

Dies ist der Link:

https://www.dvck.org/gedenktag/

Zur Petition

https://www.dvck.org/gedenktag/

Deutschland darf nicht ignorieren, dass über 100.000 Kinder (nach der offiziellen Statistik) im Mutterleib getötet werden.

Ein Gedenktag für die ungeborenen Kinder würde die öffentliche Aufmerksamkeit auf unsere schwächsten und schutzbedürftigsten Mitbürger lenken.

Überlassen wir nicht den radikalfeministischen Schreihälsen die Öffentlichkeit.

Die Öffentlichkeit gehört uns, denn wir verteidigen das Leben, die Gerechtigkeit und die Wahrheit.

Unterstützen Sie deshalb bitte unsere Petition.

Zur Petition

https://www.dvck.org/gedenktag/

Mit freundlichen Grüßen

Pilar Herzogin von Oldenburg

PS: Dank Ihrer Spenden können wir aktiv bleiben! Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit für das Lebensrecht der Ungeborenen mit einem Betrag von 7, 15, 25, 50 oder 100 Euro.
Ihre Spende

https://www.dvck.org/spende/

DVCK e.V. Anschrift : Emil-von-Behring-Str. 43 in 60439 Frankfurt am Main Tel.: +49 (0)69 957805-16
 
 
 
 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s