Traumarbeit

Gottes Liebling Mensch

.

Stell dir einmal vor, die Welt um dich herum wäre in vollkommener Ordnung. Dies muss nicht zwangsläufig so sein, weil du zuvor im Zimmer aufgeräumt hast, denn dies ist nur ein Bestandteil – jener vollkommenen Ordnung – von der hier die Gedanken künden. Also noch einmal, stell dir vor, die Welt wäre in vollkommener Ordnung. Alles ist lebendig, wunderbar, niemand leidet oder ist krank, die regionalen Medien berichten vom Glück – welches überall kräftig jungt. Es gibt den Gedanken ‚Problem‘ nicht mehr zur freien Verfügung und auch kein Museum, welches auf einst problemschwangere Zeiten hinweist. All das, was dich in der dir bisher bekannten Welt störte, beunruhigte, ängstigte, eventuell gar am Rasen hielt, ist kein Thema mehr.

Und nun stell dir weiter vor, du bist jetzt – in diesem Moment – in dieser Welt, doch du hast es bisher nicht bemerkt, weil dich deine Gedankenketten in andere Welten zogen…

Ursprünglichen Post anzeigen 334 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s