Ist das Steuerrecht wirklich ungültig?

Der Mensch - das faszinierende Wesen

DAS BUNDESVERFASSUNGSGERICHT HAT UNTER DEM AZ: BVERFGE 55,274/301 FESTGESTELLT, DASS DAS GRUNDGESETZ KEINE STEUERPFLICHT ERKLÄRT

Die offene Frage stellen jedenfalls die beiden Autoren des Buchs Steuerrecht ungültig?: Gibt es wirklich eine Steuerpflicht?, zeigen aber die Genese unsere Steuerrechts auf, und seine aktuellen Situation.

Das Gesetz, auf das sich unser Finanzamt beruft, um unsere Steuern einzukassieren, ist eins der ersten Gesetze Hitlers gewesen, das er nach dem illegitimen Notstandgesetz auf den Weg gebracht hat. Diese eh schon nicht wirklich rechtlich korrekte Gesetz wurde direkt nach dem Krieg seitens der Besatzer kassiert. Dennoch wurde und wird das Gesetzt nach wie vor angewendet.

Die Autoren Dr. T. Hoffmann und M Pauque meinen, dass der Einzug der Steuern im Prinzip nicht so tragisch wäre, wenn nicht der überwiegende Teil grundgesetzwidrig als Schulddienst an die Banken gingen. Erklärt wird auch nochmals die Wirkung des Zinsgeldsystems. Interessant ihr Ansatz, wie aus der Falle rauszukommen wäre.

Ursprünglichen Post anzeigen 26 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s