Dicke Post für Syngenta — publiceye

Fast 38’000 Menschen fordern von Syngenta: Stoppt das
Geschäft mit hochgefährlichen Pestiziden!

Am letzten Donnerstag zog ein ungewöhnlicher Kunsttransport durch die Strassen von Basel. Mitglieder von Public Eye transportierten in Schutzkleidung ein wichtiges Paket: Porträts von brasilianischen Aktivistinnen und Aktivisten, gemalt mit pestizidverseuchtem Wasser.

Ziel des Transports: der Hauptsitz von Syngenta. Dort angekommen, übergaben wir dem Konzern die Petition „Schluss mit hochgefährlichen Pestiziden, Syngenta“, die von fast 38’000 Menschen unterzeichnet wurde. Sie fordert Syngenta auf, die Produktion und den Verkauf von hochgefährlichen Pestiziden sofort einzustellen.

Sehen Sie hier das Video über die Aktion an:
 

https://youtu.be/ZmUO_nkY6IM

Wir bleiben dran und werden weiterhin unermüdlich daran arbeiten, die Einhaltung der Menschenrechte durch Schweizer Unternehmen weltweit zu untersuchen und zu fördern.
Wir freuen uns, wenn Sie unsere Arbeit für eine gerechtere Welt unterstützen!
Für Public Eye,
Roman Bolliger

Public Eye | Dienerstrasse 12 | Postfach | 8021 Zürich | www.publiceye.ch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s