[Impfentscheidung] Neuer Gesetzentwurf | Bundesweiter Aktionstag: Bist Du dabei??

[Impfentscheidung] Neuer Gesetzentwurf | Bundesweiter Aktionstag: Bist Du dabei??

Unsere Aufklärungsarbeit finanzieren wir vor allem über die Abonnenten unserer Zeitschrift impf-report und unseren Webshop. Wenn Ihnen unser kostenloser Newsletter gefällt, freuen wir uns ebenfalls über eine kleine finanzielle Anerkennung. Kontoverbindung: Siehe ganz unten!

  • Ausgabe verpasst? Hier geht es zum Archiv
Inhalt:

[01] impf-report Nr. 124 erscheint später als angekündigt
[02] Bundesweiter Aktionstag am 12. Oktober: Bist Du dabei??
[03] Für den Aktionstag bestelltes Infomaterial wird ausgeliefert
[04] Auflistung aller verfügbaren Materialien für Impffreiheit
[05] Für Abonnenten: 20 Impfpflicht-Ausgaben zum Sonderpreis
[06] impf-report: Info-Paket Masern zum Sonderpreis
[07] Neuer Gesetzesentwurf: Was hat sich konkret geändert?
[08] Was Jens Spahn bei seinem Impfzwangsgesetz nicht bedacht hat
[09] Impfkritikerin Angelika Müller gründet neuen Verein
[10] Mit dem impf-report Jahresabo immer aktuell informiert sein
[11] Robert F. Kennedy jr.: Bis zu meinem letzten Atemzug!
[12] Erstes Impfsymposium im Norden hat noch freie Plätze
[13] Kampagne „Sei einer von tausend“ bringt erste Ergebnisse
[14] Tips für Ihre Gespräche mit Bundestagsabgeordneten
[15] Wo finde ich den nächsten impfkritischen Elternstammtisch?
[16] Neuer Telegram-Kanal: „Der Milchwirt spricht“
[17] Unsere Kontoverbindung für Ihre Unterstützung

 [01]
impf-report Nr. 124 erscheint später als angekündigt

Der Der Erscheinungstermin der den 9. Oktober 2019 angekündigten Ausgabe Nr. 124 der Zeitschrift impf-report („Die Impfpflicht kommt! Teil 2“) verzögert sich leider um mehrere Wochen bis Ende Oktober.

Wir bitten alle unser Abonnenten und Vorbesteller vielmals, diese Verspätung zu entschuldigen.

Weitere Infos und Vorbestellung

 [02]
Bundesweiter Aktionstag für Impffreiheit
am 12. Oktober 2019: Bist Du dabei??


Impfpflicht? Nein danke! Bundesweiter Aktionstag gegen Impfzwang am 12. Oktober 2019. Werde auch Du aktiv in Deiner Stadt!

Alle Infos mit Aufruf, Terminen, Orten, Werbemitteln, Infomaterial und Leitfäden gibt es auf der neuen Webseite www.impfpflicht-nein-danke.de.

Wenn Fragen offen bleiben, bitte gleich an aktionstag@impfpflicht-nein-danke.de richten.

Ich selbst werde auf der Kundgebung in Stuttgart sprechen.

 [03]
Für den Aktionstag bei uns vorbestelltes Infomaterial
geht Montag, 7. Okt. 2019, in den Versand


Die Broschüre „12 Fakten zur Impffrage“, der Falzflyer „Hallo, darf ich Sie mal pieksen?“ und der Aufkleber „Impfpflicht? Nein Danke!“ sind am Freitag und Samstag aus der Druckerei gekommen. Alle aktuellen Vorbestellungen werden am Montag (7. Okt.) verschickt, so dass sie rechtzeitig zum Aktionstag ankommen werden.

Bestellungen, die bis Montag 18 Uhr bei uns eingehen, gehen am Dienstag in den Versand. Bei allen Bestellungen, die später eingehen, können wir eine rechtzeitige Auslieferung zum Aktionstag nicht mehr garantieren.

Die Buttons „Impfpflicht? Nein Danke!“ und die DIN A-2 Plakate mit dem gleichen Logo kommen voraussichtlich Montag aus der Druckerei, aber im Moment können wir eine rechtzeige Ankunft zum Aktionstag leider nicht garantieren.

Mengenrabatte: Siehe im Webshop jeweils unter „Preisvergünstigungen“!

 [04]
Auflistung aller verfügbaren Materialien
gegen den drohenden Impfzwang


Wer über die Unsinnigkeit eines gesetzlichen Impfzwangs aufklären will, braucht dazu geeignetes Informationsmaterial.

Ich habe deshalb einmal alle Flug- und Faltblätter, Aufkleber und Broschüren zusammengestellt, von denen ich weiß, mit Links zum Herunterladen oder Bestellen.

Falls etwas Wichtiges fehlt, freue ich mich über einen Hinweis über die Kommentarfunktion.

zur Liste der Materialien

 [05]
impf-report Sonderaktion (nur für Abonneten):
20 „Impfpflicht-Ausgaben“ zum Sonderpreis


Aufgrund des derzeit sehr hohen Bedarfs an Hintergrund-Informationen zum geplanten Impfzwang hat die Redaktion der Zeitschrift impf-report eine Sonderaktion für Abonnenten beschlossen:

20 Stück der aktuellen Impfpflicht-Ausgabe für nur € 49,90 (Summe Einzelpreis: € 198).

Dieses Angebot gilt nur für Abonnenten der Zeitschrift impf-report.

Nicht-Abonnenten können jedoch parallel zur Bestellung des Sonderangebots zusätzlich den impf-report abonnieren (€ 40,00 jährlich) und damit sofort das Sonderangebot in Anspruch nehmen.

Weitere Infos und Bestellung

 [06]
impf-report: „Info-Paket Masern“ zum Sonderpreis
(auch für Nicht-Abonnenten!)


Aufgrund des derzeit sehr hohen Bedarfs an Hintergrund-Informationen zum geplanten Impfzwang hat die Redaktion der Zeitschrift impf-report eine Sonderaktion beschlossen:

11 Ausgaben mit dem Schwerpunktthema Masern
zum Sonderpreis von € 39,90!

Nur solange Vorrat reicht!

 [07]
Neuer Gesetzesentwurf liegt dem Bundestag vor:
Was hat sich konkret geändert?


Der Entwurf des geplanten Zwangsimpfungsgesetzes wurde am 23. September 2019 dem Bundestag vorgelegt – und umfasst zusätzliche 13 Seiten. Was hat sich konkret geändert?

(ht) Ich habe jetzt mehrmals im Internet gelesen, dass die neue Fassung des Gesetzesentwurfs, die am 23. September dem Bundestag vorgelegt wurde, eine abgeschwächte Version der geplanten Maßnahmen beinhalten soll. Deshalb habe ich nun den wesentlichen Teil mit den tatsächlichen Gesetzestexten mit dem vom Bundeskabinett verabschiedeten Entwurf verglichen, und zwar Absatz für Absatz.

Das Ergebnis: Es gibt keinen Unterschied, was die konkret geplanten Gesetzesänderungen angeht. Von einer „abgeschwächten“ Version kann also keine Rede sein.

Hier nochmal alle drei Entwürfe zum selbst vergleichen:

Referentenentwurf vom 6. Mai 2019

Entwurf des Bundeskabinetts vom 17. Juli 2019

Dem Bundestag am 23. Sept. 2019 vorgelegter Entwurf

 [08]
Was Jens Spahn bei seinem Impfzwangsgesetz
nicht bedacht hat


Möglicherweise will Jens Spahn mit seinem Impf-zwangsgesetz wirklich etwas Positives erreichen. Wirklich durchdacht ist sein Gesetzesentwurf jedoch nicht, wie diese Rede von Dr. Stefanie Hubig vor dem Bundesrat zeigt.

(ht) Die Wortmeldung von Dr. Hubig wird zwar von den üblichen verbalen Unterwerfungsritualen unter die Ideologie des Herdenschutzes umrahmt, spricht jedoch einige sehr wesentliche Herausforderungen der praktischen Umsetzung des „Masernschutzgesetzes“ an. Frau Hubig (SPD) ist Bildungsministerin in Rheinland-Pfalz und offenbar eine der ganz wenigen Minister, die die in ihrem Verantwortungsbereich betroffenen Menschen ernst nehmen.

hier geht es zum Video 

 [09]
Impfkritikerin Angelika Müller gründet neuen Verein


Die bekannte Impfkritikerin Angelika Müller gründet einen neuen Verein in starker Anlehnung an die Ärzte für individuelle Impfentscheidung e. V. (ÄIIE). Die Internetpräsenz mit wichtigen Infos rund um die geplante Impfpflicht ist jetzt online. Nachfolgend eine kritische Würdigung von Hans U. P. Tolzin. (…)

hier weiterlesen

 [10]
Mit dem impf-report Jahresabo
immer aktuell informiert sein

Unabhängigkeit und solide Recherchen sind unser Markenzeichen!

Der impf-report ist die führende Verbraucherzeitschrift zur Impfproblematik im deutschen Sprachraum und erscheint derzeit viermal im Jahr. Unsere redaktionelle Unabhängigkeit erhalten wir uns durch den Verzicht auf jegliche Fremdwerbung.

Die Jahresabos sind die Haupteinnahmequelle unseres kleinen Verlags und ermöglichen so den Erhalt unserer öffentlichen Aufklärungsarbeit.

Bleiben Sie über den aktuellen Stand der Impfdiskussion informiert und unterstützen Sie mit Ihrem Abo diese wichtige Gegenstimme zu industriedominierten Impfpolitik!

Weitere Infos zum impf-report Jahresabo

[11]
Robert F. Kennedy jr.: „Ich werde bis zum letzten Atemzug
für unsere Kinder kämpfen!“

Robert F. Kennedy jr. kündigt in diesem kurzen Video an, dass er bis zu seinem letzten Atemzug die wahren Ursachen für die Epidemie der chronischen Erkrankungen unserer Kinder ans Licht bringen und bekämpfen wird – auch gegen die Interessen bekannter Großkonzerne. (Leider nur in Englisch).

(ht) Mich hat das Video sehr bewegt und Kennedy stellt für die Elternbewegung in den USA sicherlich die größte Hoffnung dar.

zum Video

Ein weiteres ganz neues Video mit Robert Kennedy jr. und Del Bigtree in einer sehr interessanten Talkrunde finden Sie hier.

[12]
Erstes Impfsymposium des Nordens:
Es gibt noch freie Plätze!


Bisher war Norddeutschland so etwas wie ein Niemandsland der Impfkritik. Doch das ändert sich jetzt: Am 19. Oktober findet in Kiel das erste industrieunabhängige Impfsymposium des Nordens statt.

Wie mir der Veranstalter Axel Hansen mitteilte, sind noch  Plätze frei.

Referenten und weitere Infos

[13]
Kampagne „Einer von Tausend“
bringt erste Ergebnisse


Im Rahmen der Kampagne „Sei einer von Tausend“ sind die ersten Videos von mutigen Menschen eingegangen, die sich öffentlich als Gegner einer Impfpflicht präsentieren. Das Video wird gerade geschnitten und in ca. einer Woche auf Youtube zur Verfügung stehen.

Weitere Infos zur Kampagne

[14]
Tips für Ihre Gespräche mit Bundestagsabgeordneten:
Als Erstes Übereinstimmungen herstellen!


Auf ein Gespräch mit einem Abgeordneten sollte man natürlich argumentativ gut vorbereitet sein. Mindestens ebenso wichtig ist aber die richtige Gesprächsstrategie: Schaffen Sie zuerst Übereinstimmungen, bevor Sie ans Eingemachte gehen. (…)

hier weiterlesen

[15]
Wo finde ich den nächsten impfkritischen Elternstammtisch?


Viele junge Eltern stellen fest, dass das allgemeine Impf-Mobbing beständig zuzunehmen scheint. Wer nicht einfach dem Druck des Umfeldes nachgeben, sondern eine eigenverantwortliche und ausgewogene Impfentscheidung für die eigenen Kinder treffen will, sieht sich sehr schnell ausgegrenzt.

Was liegt also näher, als sich mit Gleichgesinnten, das heißt, mit anderen Eltern, die in der gleichen Situation sind, in einer lockeren Atmosphäre auszutauschen? Etwa 150 ehrenamtlich geführte Elternstammtische in ganz Deutschland warten auf Ihre Kontaktaufnahme.

Liste der impfkritischen Elternstammtische in Deutschland

[16]
Mein neuer Telegram-Kanal
„Der Milchwirt spricht“


Niemand kann voraussagen, wie lange ich noch auf Facebook, Youtube oder Twitter veröffentlichen kann – die Zensur der Pharmaindustrie schreitet stetig fort. Was also tun?

Wenn Sie sicherstellen wollen, dass Sie auch künftig regelmäßig meine Infos erhalten, gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. Mein kostenloser Newsletter „Impfentscheidung“
    Wenn Sie diesen Newsletter nur weitergeleitet bekommen haben, also kein Abonnent sind, können Sie ihn unter https://newsletter.tolzin.de abonnieren – und natürlich auch jederzeit wieder abbestellen.
  2. Ich habe kürzlich einen neuen Kanal auf dem WhatsApp-Konkurrenten „Telegram“ eingerichtet. Telegram hat gegenüber WA zwei Vorteile:
    a) es läuft nicht auf einem US- oder deutschen Server, sondern auf einem russischen. Ich habe inzwischen in die russische Redefreiheit weitaus mehr Vertrauen als in die deutsche.
    b) Telegram läuft im Gegensatz zu WA auf dem PC auch dann, wenn man mit dem Smartphone gerade mal nicht online ist. Da ich hauptsächlich am PC arbeite und das Smartphone meistens im Flugmodus ist, kommt mir das persönlich sehr entgegen.

Wenn Sie bereits Newsletter-Abonnent sind, können Sie sicherheitshalber noch zusätzlich meinen Telegram-Kanal abonnieren – für den Fall, dass auch meine Emails irgendwann einmal von Mailservern geblockt werden.
Weitere Infos zum kostenlosen Messenger Telegram und zur Installation:
https://telegram.org/

Mein neuer Kanal heißt übrigens: „Der Milchwirt spricht“ 🙂
Aufruf auch unter: https://t.me/tolzin

Sie haben mein Versprechen: Solange ich noch atme und Zugang zu einer Tastatur habe, werde ich Sie industrieunabhängig und undogmatisch über die Impfthematik informieren!

[17]
Unsere Kontoverbindung für Ihre Unterstützung
unserer wichtigen Aufklärungsarbeit
Dieser Newsletter ist ein kostenloser Service des freien Journalisten Hans U. P. Tolzin, Widdersteinstr. 8, D-71083 Herrenberg, redaktion@impf-report.de, Fon 07032/784 849-1, Fax -2. Alle Informationen sind nach dem besten Wissen und Gewissen zusammengestellt. Bitte beachten Sie, dass ich dennoch keine Verantwortung für gesundheitliche Entscheidungen übernehmen kann, die sich auf diesen Newsletter und die verlinkten Seiten berufen. Bitte prüfen Sie vor jeder gesundheitlichen Entscheidung sorgfältig, welche Informationen Relevanz für Sie besitzen und beraten Sie sich mit dem Arzt oder Heilpraktiker Ihres Vertrauens.
Nicht mehr interessiert? abbestellen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s