Das Konzept vom Selbst

Gottes Liebling Mensch

.

In jedem Menschen schlummert etwas Echtes, Einmaliges und wahrhaft Liebenswertes, was jedoch nur die Anderen sehen können, zumindest solange – wie man ein Baby ist. Da weiß man noch nichts von sich und jener verführerischen Möglichkeit, ein Konzept von jenem zu machen, was man über das Gegebene hinaus – noch sein könnte, was brauchbar ist in der Welt. Im frischen Dasein und auch in der Liebe, braucht man kein Konzept, um vor sich Selbst und Gott zu bestehen. Da ist man einfach das, was man ist. Hingebungsvoll, fürsorglich, hilfreich und harmlos. Gedanken, wie zum Beispiel Gerechtigkeit, liegen diesem echten Wesen in uns fern. Man handelt nach Bedarf und wenn vorsorglich, dann nur mit Freude und Humor. Liebe kann gar nichts versäumen, denn sie kennt keine Pflicht.

Liebe, das sind du und ich in Wirklichkeit. Also jener Teil in uns, der mitfühlend ist, sich nicht streiten will, der sich…

Ursprünglichen Post anzeigen 658 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s