ERFOLG: Österreichische Bildungsministerin Iris Rauskala verbietet „Original Play“!

Online anzeigen

ERFOLG:

Österreichische Bildungsministerin Iris Rauskala verbietet „Original Play“!

Grüß Gott und guten Tag ,

unser gemeinsamer Protest gegen „Original Play“, das höchst fragwürdige „Spiel“, bei dem kleine Kinder dazu angehalten werden, am Boden liegend mit wildfremden Männern in engem körperlichen Kontakt zu „kuscheln“, war erfolgreich! Die österreichische Bildungsministerin Iris Rauskala hat „Original Play“ an den in ihre Zuständigkeit fallenden Bundesschulen verboten. Anderen pädagogischen Einrichtungen rät sie in einem Erlass „dringend“ von dem „Spiel“ und dem dahinter stehenden Verein ab.

Zuvor wurde die Petition „Schützt unsere Kinder vor sexuellem Missbrauch im Kindergarten – „Original Play“ sofort verbieten!“ auf PatriotPetition.org von mehr als 12.000 besorgten Bürgern unterzeichnet und an Rauskala, sowie ihre bundesdeutsche Amtskollegin Karliczek versandt. Dieses deutliche Zeichen zum Schutz unserer Kinder vor sexuellem Missbrauch, Frühsexualisierung und der Genderideologie, als deren Ausgeburt „Original Play“ letztendlich angesehen werden muss, blieb nicht ohne Wirkung.

Rauskala ist als Bildungsministerin zwar nur für den Bundesschulbereich zuständig, aber „wir haben mittels Erlass an sämtliche Ländervertreter und Pädagogischen Hochschulen darauf hingewiesen, dass wir dringend davon abraten, diesen Verein weiter einzusetzen”, erklärte die Ministerin. Zuvor hatte bereits NiederösterreichOriginal Play“, verboten und Wien offiziell davor gewarnt. Auch in Deutschland haben nach der massiven öffentlichen Kritik inzwischen die Bundesländer Berlin und Brandenburg „Original Play“ an allen Kindergärten und Schulen verboten.

Diese Erfolge sind ein deutlicher Schritt in die richtige Richtung, reichen aber noch nicht aus. Das brandgefährliche „Original Play“ muss unbedingt flächendeckend verboten werden, damit kein einziges Kind mehr Gefahr läuft, dadurch Opfer sexuellen Missbrauchs zu werden. Wir dürfen deshalb jetzt in unserem Protest gegen diese perverse Form frühkindlicher „Sexualerziehung“ auf keinen Fall locker lassen.

Deshalb die dringende Bitte an Sie : Bitte unterzeichnen Sie noch heute die Petition „Schützt unsere Kinder vor sexuellem Missbrauch im Kindergarten – „Original Play“ sofort verbieten!“, falls Sie dies noch nicht getan haben und leiten Sie die Petition an möglichst viele Freunde und Bekannte weiter, damit unser gemeinsamer Protest noch weiter wachsen kann. Hier gelangen Sie zur Petition:

https://www.patriotpetition.org/2019/10/31/schuetzt-unsere-kinder-vor-sexuellem-missbrauch-im-kindergarten-original-play-sofort-verbieten/

Damit wir mit unserem patriotischen Bürgernetzwerk weiterhin im gesamten deutschsprachigen Raum Kampagnen wie diese, zum Schutz der Familie und des Lebens, unserer Freiheit, sowie unserer christlich-abendländischen Werte, betreiben und gemeinsam zum Erfolg führen können, ist ein hoher personeller und technischer Aufwand nötig. PatriotPetition.org erhält dabei keinerlei Unterstützung von Parteien, Organisationen, Firmen oder Regierungen und ist deshalb ganz auf Ihre finanzielle Hilfe angewiesen

. Bitte unterstützen Sie die Arbeit von PatriotPetition.org heute mit einer Spende von 15, 35, 50, oder 100 Euro, oder gerne auch jedem anderen Betrag, damit wir weiterhin in der Öffentlichkeit mit einer starken Stimme für unsere gemeinsamen Anliegen kämpfen können – für Ihre Anliegen .

Herzlichen Dank  für Ihre großzügige Spende!

https://www.patriotpetition.org/spenden/

Jetzt spenden!
P.S.: Dieser Erfolg konnte nur durch Ihre Spenden ermöglicht werden. Bitte spenden Sie weiterhin für die Kampagnen von PatriotPetition.org, damit wir unseren gemeinsamen Anliegen auch künftig eine starke Stimme in der Öffentlichkeit verleihen können! Herzlichen Dank für Ihre großzügige Unterstützung!

https://www.patriotpetition.org/spenden/

P.P.S: Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter, um täglich Neuigkeiten und Hintergrundinformationen rund um unsere Petitionen zu erhalten:

 

Facebook

Ein Kommentar zu „ERFOLG: Österreichische Bildungsministerin Iris Rauskala verbietet „Original Play“!

  1. Die Erzieherinnen ohne Erziehung kannte man vom ‚Original Play‘ aus der Altstadt.
    Rosa Strähnen, Ringe wie ein Ochse durch die Nase, zum Blasen einen in der Zunge
    und die Genitalienparkgarage allerzeit zum Original Play bereit, hier in NRW. Da bringen die ihre Kinder hin, die wahrscheinlich aus dem ‚Original Play‘, als unangenhemes Nebenprodukt der Notgeilheit entstanden sind…
    Endzeit halt, bald rennt noch der Streichelzoo in Strapsen rum.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s