Kurz & knackig (9. Dezember)

Raffa´s Welt

Welch´spannende und faszinierende Blickrichtung heute Morgen,
wo ich noch zwischen Traum und Tag „hin- und herpendelte“:

„Liebe ist der Entschluß
das Ganze eines Menschen zu bejahen,
die Einzelheiten mögen sein,
wie sie wollen.“
(Otto Flake)

Wie oft habe ich mich an den Einzelheiten festgehalten,
Energien verpulvert, die mich abgehalten haben,
weiter erkennen und somit lieben zu lernen.

Das ist auch in anderen Bereichen und Ebenen des Lebens eben so,
wir beißen uns fest und verlieren uns (oder auch den Partner),
gehen ins Detail, wohl wissend,
und der Spruch wummert irgendwo im Hinterkopf –
daß der Teufel im Detail steckt (;-)

Wieder wird mir bewußt, daß es diese „bedingungslose Bejahung“ ist, diese stille Absprache mit den Menschen, welche mir die „ungefärbte Liebe“ schenkt –
und aus all dem rührt dieser Friede, nach dem ich von Kindesbeinen an sehne –
hinein in die Gewißheit des „Nicht-mehr-Müssen-müssens“.

Habt einen friedvollen Start in die…

Ursprünglichen Post anzeigen 19 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s