Gleichgeschaltete Klima-Presse — S&G 49

pg. Dass es sich bei dem globalen Medienhype, des angeblich vom Menschen verursachten Klimawandels um eine Inszenierung handeln muss, zeigt die Initiative „Covering Climate Now“. Diesem Zusammenschluss, der auf deutsch„ das Klimathema abdecken“ bedeutet, gehören weltweit mehr als 350 Medienerzeugnisse an. Aus dem deutschsprachigen Raum sind unter anderem die Medienmarken taz,stern und correctiv sowie die Institute Netzwerk Weitblick und die Technische Universität Berlin vertreten. Mit dieser Kampagne wird die Berichterstattung über den angeblich menschgemachten Klimawandel, mehr als einer Milliarde Menschen vermittelt, und zwar global synchronisiert. Eine Vielzahl schon immer wiederkehrender Naturereignisse, wie beispielsweise das jährlich wiederkehrende Hochwasser in Venedig, werden den Menschen als Folge des Klimawandels suggeriert. Vor diesem Hintergrund gilt es mehr denn je, die Aussagen der angeblichen „Experten“ und „Klima-forscher“, die von den Main-stream-Medien präsentiert werden, ganz genau unter die Lupe zu nehmen. Denn es macht misstrauisch, wenn sämtliche„Rettungsmaßnahmen“ darauf abzielen, neue Steuern und Abgaben einzutreiben.[3]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s