Die Beschaffenheit der Welt

let’s go
in die
Heimat in die Wirklichkeit die Welt des Liebens für immerzus …oder wenigstens für die erholung vom hier und jetzt… luise

Die Mitfühlenden

Die Banken können Geldmengen in die Märkte der Welt pumpen
Brot für die Welt geben ohne die Ursachen benennend
Wodurch sich Reiche weiter bereichern

Wir können Kohle Atomstrom Öl Gas Wind und Wasserkraft
Solarstrom gegeneinander ausspielen sich bekämpfen lassen
Elektroautomobiele bespeißen dabei die weltweiten

Patente freier Energie weiterhin verschlossen halten
Alle Register gewinnbringender Ängste versichern
Bekämpfen mit Überwachungskameras Abhöranlagen bespitzeln

Und aus dem Zwiespalt absoluten Machtgewinn beziehen
Ich kann auch die Matrix der Realitäten als Konstrukt durchschauen
Und meine Heimat in der Wirklichkeit jener Welt des Liebens begründen

Ursprünglichen Post anzeigen

Ein Kommentar zu „Die Beschaffenheit der Welt

  1. Liebende Luise

    Wenn Du einmal dort bist kannst Du Deine unsere
    Heimat nicht mehr verlieren

    Hier in der Realität sind wir denn wie Heimatlose
    Sprach doch einst Er „Der Menschensohn hat keinen Stein auf Erden
    Da Er Sein Haupt legen kann“

    Dank Segen und Freude
    Dir Joaquim von Herzen dessen Vater Heimatvertriebener war…

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s