Demo-Teilnehmer im Interview: „Die Rechten sind die einzigen, die gegen die Faschisten aufstehen“

Gegen den Strom

Laut Standard-Schätzung kamen nur 500 Menschen auf den Heldenplatz, tatsächlich waren es an die 1.500.

Foto: www.unzensuriert.at

Zentrale Kritikpunkte waren sowohl die vielen verwirrenden Maßnahmen der schwarz-grünen Regierung, etwa die Sperrstunde um 23.00 Uhr in Gaststätten, die allesamt die Wirtschaft schwer angeschlagen hätten, als auch der verordnete Mundschutz, der von zahlreichen Experten als kontraproduktive Ansteckungsgefahr gesehen würde.

Standard suchte „Verschwörungstheoretiker“

Im Standard ist dann ein Video zu sehen, in dem der Reporter offensichtlich ganz spezielle Gäste der Veranstaltung zu Wort kommen lässt. Am längsten darf ein Demo-Teilnehmer sprechen, der das Finanzsystem hinter der Coronakrise vermutet.

Die Absicht war nicht schwer zu durchschauen, doch dann passierte noch etwas sehr Überraschendes: Ein Edwin antwortete auf die Frage des Standard-Interviewers, „jetzt ist das hier eine FPÖ-Veranstaltung. Sind Sie der Partei nahe?“, entwaffnend:

Na, nicht sehr nahe. Aber wenn die Rechten die einzigen sind, die gegen die…

Ursprünglichen Post anzeigen 14 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s