Verdichten

Die Mitfühlenden

Ja die Zeiten verdichten sich
Wie mehrere ja Zeitlinien sind
Strahlenförmige mögliche Zukünfte

Und meine seelige Mutter raspelte
Rohe Kartoffeln  gab den Brei in ein
Tuch und verdichtete die Masse wringend

Bis der Kloßbrei trocken genug fürs Kochen war
Wenn ich täglich meine Zitrone auspresse
Freuen wir beide uns saftig im Gegensatz

Der hier ausgepressten Menschenwesen
Wird die verdichtete Zeit bald sehr bald
In sich zusammenfallen wie kalter Luftzug

Einem gehenden Hefeteig den Garaus macht
Und dann backen wir wieder Große Brötchen
Freuen uns aneinander feiern dicht an dicht

Ursprünglichen Post anzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s