Erich Neumann und das Umschlagen von rationalistischem Reinheitskult in blutorgiastischen Massenwahn

Der Mensch - das faszinierende Wesen

…und mach‘ meine Seele gesund!

Endformel eines Gebets im Rahmen des rituellen Verspeisens von Fleisch und Blut des kirchenchristlichen Gottessohns

Der Arzt Erich Neumann (1905-1960) systematisierte die kulturhistorisch orientierte Psychologie des Schweizer Psychiaters Carl Gustav Jung (1875-1961) und führte dessen Archetypenlehre weiter aus. So das AttestC.G.Jungs, des großen Antipoden Sigmund Freuds, im Vorwort zu Erich Neumanns Hauptwerk «Ursprungsgeschichte des Bewußtseins».

Fundstelle: Wikipedia

Der von den wissenschaftlichen Lehranstalten des akademischen Plebs geradezu ängstlich gemiedene und unter ungeklärten Umständen früh zu Tode gekommene Erich Neumann war demnach nicht irgendein Psychologe, sondern Großmeister seiner Zunft. Während des Zweiten Weltkriegs verfaßte er sein oben genanntes Hauptwerk sowie eine ergänzende Arbeit, die mit «Tiefenpsychologie und neue Ethik» betitelt ist. Hauptwerk und Ergänzung sind anno 1948 in den Druck gegangen.


Ursprünglichen Post anzeigen 1.274 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s