Drei Millionen Stimmen — karmasingh

Seit sich die Beatles in den 1970er Jahren der Bewegung von Maharishi Mahesh Yogi anschlossen, ist das Wort Mantra in der westlichen Welt weit verbreitet. Daß das Wort die Pluralform von Mantrum ist und was es tatsächlich bedeutet, ist jedoch nicht allgemein bekannt, und ich habe die Dinge hier bei der Mantraapotheke im Detail erklärt:-

Ein Mantrum ist ein Klangkonstrukt, das Dich ermächtigt, indem Du ihm be-stimmst, d.h. es funktioniert für Dich, wenn Du es singst. Ihm einfach nur zuzuhören hat fast keine Wirkung; genau wie auf der Couch zu sitzen und im Fernsehen Gymnastik zu sehen, wird DICH nicht fit machen!

Viele der bekanntesten Mantra sind in Sanskrit oder einer der anderen Sprachen Indiens. Sie werden oft als kurze Sätze oder Gedichte geschrieben, nicht wegen der Bedeutung der Wörter, sondern um die richtigen Laute in der richtigen Reihenfolge für den gewünschten Effekt zu geben. Die Wirkung wird durch die Laute selbst erzielt und nicht durch die Bedeutungen der ausgewählten Wörter!

Obwohl am häufigsten Wörter aus der Heiligen Schrift verwendet werden, liegt das daran, daß solche Wörter fast nie negativen „Ballast“ haben. Aus rein theoretischer Sicht könnten Wörter wie „Scheiße“ oder „Fick“ verwendet werden, wenn der benötigte Klang in diesem Wort steckt, aber die eher negativen Konnotationen würden die beabsichtigte Heilwirkung stark beeinträchtigen.

   Sicherlich ist das bekannteste Mantrum
https://www.harmonyenergyconsultants.com/web/de/3-million-stimmen.html

Dies ist ein einzelner Sanskrit-Buchstabe, dessen Schwingung der ursprüngliche Klang der Schöpfung ist.

Leider gibt es keinen entsprechenden Klang im Deutschen, was dazu geführt hat, daß er oft falsch ausgesprochen wird, wodurch die Wirkung drastisch vermindert wird.


Für diejenigen, die gut Englisch sprechen, ist es die Kombination aus dem „ou“ im Wort „bought“ gefolgt von M. Richtige Proportionen sind 2/3 „ou“ und 1/3 „M“.


Es gibt hier eine Audiodatei, mit der Du üben kannst.

Deutschland wird seit geraumer Zeit von Zerstörung regiert.

Es ist an der Zeit, dies für die Schöpfung zu ändern.

Jeder der rund eine Million Menschen, die an der Demonstration am 1. August in Berlin teilgenommen haben, hat viele Freunde, die im Geiste dabei waren.

Das ist etwas, was wir alle tun können, wenn wir zu Hause oder im Büro sitzen. Es wird auch sehr sinnvoll wenn alle die drei Millionen die zur Demonstration am 29 August in Berlin kommen dies oft gemeinsam singen. Das Wichtigste ist, es regelmäßig zu tun.


Das ist es, was wir tun werden.

Beginnend am Samstag, dem 15. August, werden wir alle um 11.00 Uhr zehn Mal singen, während wir uns in das Kanzleramt konzentrieren, gefolgt von zehn Mal in das RKI. Dies kann stündlich, täglich zur vollen Stunde wiederholt werden. Es ist natürlich eine vernünftige Erwartung, daß viele Menschen nicht in der Lage sein werden, dies stündlich zu tun, also laß uns die Hauptzeiten jeden Tag um 11.00 und 19.00 Uhr festlegen, d.h. zweimal täglich, aber zu jeder vollen Stunde, wenn Du kannst.


Da das RKI einen satanischen Tempel enthält, könnte das Gebäude einstürzen, weshalb es sinnvoll ist, am Samstag zu beginnen. Sollte es tatsächlich einstürzen, ist dies höchstwahrscheinlich am Wochenende.

Wie konzentriert man sich IN ein Gebäude?
Du singst dort, wo Du Dich gerade befindest, stellst Dich aber vor, daß der Klang im Inneren des Gebäudes, das Du betrachtest, nachhallte;

betrete das Gebäude NICHT – projiziere den Klang einfach hinein. Wie bei den meisten Dingen wird dies mit Übung leichter.

Hier sind zwei Fotos von den Gebäuden. Klicke darauf um sie groß zu sehen.

https://www.harmonyenergyconsultants.com/web/de/3-million-stimmen.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s