Verdächtige Geheimhaltung – Ein italienischer Verein fordert von der Regierung Einblick in Dokumente, die Aufschluss über die Hintergründe des Corona-Notstands geben könnten.

Gegen den Strom

Italien: Hoffnungsschimmer in der Corona-Krise? | tagesschau.de

Bildquelle: https://www.tagesschau.de

Italien hat mehr noch als Deutschland unter dem fast vollständigen Entzug der Freiheitsrechte unter Berufung auf Corona gelitten. Es gab abstoßende und erschreckende Beispiele diktatorischen Handelns seitens der Staatsmacht. Alle Entscheidungen der italienischen Regierung zur Bewältigung des Notfalls beruhte auf der Stellungnahme des Technisch-Wissenschaftlichen Ausschusses (CTS). Eine kleine Anzahl von Menschen prägte also die Regierungsagenda — von der Dauer der Sperrung bis zu den Masken, der sozialen Distanzierung und anderen Maßnahmen. Es wäre nun für die betroffenen Menschen höchst aufschlussreich, hinter die Kulissen dieses Entscheidungsfindungsprozesses schauen zu können. Die Regierung aber hält die Protokolle des Wissenschaftlich-Technischen Komitees vom Februar, März und April zurück. Eine zivilgesellschaftliche Intiative startet nun einen Aufruf: „Fordern Sie Ihre Regierungen auf, auf die technisch-wissenschaftlichen Daten des Covid-19-Notfalls zuzugreifen!“

von Corvelva (rubikon)

Wir appellieren an alle Verbände (und Bürger), deren Länder restriktive Maßnahmen wie Italien erlebt haben und noch erleben. Wir müssen Ihnen…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.104 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s