Fahrnow-Grüsse – Sucht und Suche

S i r i u s b o t s c h a f t e n durch Dr. Fahrnow

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow 86919 Utting am Ammersee

Fahrnow-Grüsse am 11.06.2020 – Sucht und Suche

Auszug: “ Persönlich und kollektiv haben wir nun Zeit und Gelegenheit, uns mit dem Verdrängten zu beschäftigen. Die kostbarsten und größten Hilfsquellen aller Zeit stehen uns dabei zur Seite: ein riesiger Strom aus Liebeslicht vom Zentrum der Galaxie; eine große Gruppe der Meister und Weisen unter Anleitung des Christus; unser eigenes, nun täglich weiter geöffnetes Bewusstsein, in dem wir uns mit unserem SELBST verbinden, und aus seiner grenzenlosen Kraft schöpfen.

Liebe Freundinnen und Freunde! Sucht und Suche – zwei so nahe beieinanderliegende Begriffe, die miteinander zu tun haben. Suchtkranke haben sich aus dem Blick verloren; sie sind auf der Suche nach sich selbst, oder zumindest nach Teilen ihrer Selbst. Oft entstehen ihre Verhaltensmuster durch die Verdrängung unangenehmer, schmerzvoller Erlebnisse. Der Mensch verschiebt sie in die Räume seines Unbewussten, und nutzt ein Suchtmittel als…

Ursprünglichen Post anzeigen 328 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s