JASON MASON IM GESPRÄCH MIT TRANSINFORMATION – TEIL 1: KÜNSTLICHE INTELLIGENZ – DAS AUSMASS UND DIE GROSSEN GEFAHREN

* NEBADONIA *

Jason Mason (Pseudonym) wurde von seinem biologischen Vater, der ein Men in Black (MIB) war, kurz vor dessen Tod kontaktiert, um ihn als seinen Nachfolger in die ultrageheime Organisation „Men in Black“ einzuführen. In diesem Zusammenhang erfuhr Jason von einer Welt, die sich im Hintergrund des uns bekannten Geschehens abspielt – von einer Welt voller Geheimorganisationen, einer Technologie, die wir nur aus Science-Fiction-Filmen kennen, sowie über geheime Machtstrukturen, die unseren Planeten fest im Griff haben.

Was Jason Mason von seinem Vater über dessen Tätigkeit und die Ziele der Organisation erfahren hatte, brachte ihn allerdings derart in Rage, dass er sich entschloss, dieses Geheimwissen mit der Öffentlichkeit zu teilen. Die dieser Entscheidung folgende Recherche in Kombination mit Insiderinformation, die er erhielt, liessen Jason immer mehr Zusammenhänge erkennen. In der Folge sind mittlerweile drei Bücher der ReiheMein Vater war ein MIBveröffentlicht worden, Band 4 steht kurz vor der Veröffentlichung und…

Ursprünglichen Post anzeigen 120 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s