Neue Gender-Angriffe auf Kinder: EKD, Disney, Linke

Logo Aktion KIG

drei wichtige Nachrichten sind in den letzten Tagen erschienen, die deutlich zeigen:

Hauptziel der Gender-Revolution sind die Kinder.

Erstens: 32 Schulen in EKD-Trägerschaft in Berlin und Brandenburg haben eine Kampagne zur Verbreitung der Gender-Ideologie mit dem Namen „Fürchtet Euch nicht! Die Kampagne für Vielfalt, Sexualität und Gender-Identität“ begonnen.

„Sexuelle Vielfalt“ ist ein Synonym für Gender-Ideologie.

Die Kampagne besteht aus großflächigen Bild-Plakaten in den Schulen, Postkarten, eine Internetseite und Verbreitung in den sozialen Netzwerken.

Zweitens: Die Linke bringt erneut das Thema „Unitoiletten in den Schulen“ in die Agenda.

Die Argumentation: Damen- und Herrentoiletten könnten die Gefühle derer verletzten, die sich weder als Mann noch als Frau fühlen.

Deshalb: Alle sollen die gleichen Toiletten benutzen.

Passt zum Gedanken der Linken: Toiletten als Begegnungsort diverser Menschen.

Drittens: Disney beugt sich mehr und mehr den Forderungen der LGBTQ-Lobby.

Nun wird eine bisexuelle Person die Hauptrolle in der Fernsehserie „The Owl House“ übernehmen.

Es ist nicht der erste Gender-Charakter in der Produktion dieses gigantischen Konzerns.

Doch es ist das erste Mal, dass die Hauptrolle derart belegt wird, zudem in einer Serie mit vielen Folgen.

Zu diesen drei Fällen haben wir ein Video aufgenommen, um auch in YouTube gegen diese aufgezwungene Gender-Revolution mobil machen zu können:

Helfen Sie bitte auch der Verbreitung dieses Video, indem Sie unseren Kanal abonnieren oder dem Video einen „Like“ geben.

Die oben angeführten Beispiele zeigen, dass manche aus der Kindheit ein ideologisches Schlachtfeld machen wollen.

Um Eltern davor zu warnen, hat unsere Aktion „Kinder in Gefahr“ das Buch „Ideologischer Missbrauch der Kinder“ veröffentlicht:

Bestellen Sie bitte das Buch und helfen Sie, viele Menschen über diese Angriffe auf unsere Kinder zu alarmieren.
Alle Eltern müssen erfahren, dass eine ideologische Revolution gegen ihre Kinder unternommen wird.    
Mit bestem Dank und freundlichen Grüßen
Mathias von Gersdorff
       P.S.: Ihre Spende von 7, 15, 25, 50 oder 100 Euro für „Kinder in Gefahr“ ermöglicht uns, diesen Kampf zugunsten der Kinder mit immer größerer Kraft und Reichweite fortzusetzen.

DVCK e.V. Anschrift : Emil-von-Behring-Str. 43 in 60439 Frankfurt am Main Tel.: +49 (0)69 957805-16
   

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s