Satanismus: MARIAH CAREYS Schwester spricht öffentlich über die RITUALMORDE an KINDERN! — legitim.ch

Legitim.ch 8
DIE KRAFT DER BIORESONANZ
Echte Wissenschaft arbeitet in Harmonie mit den Naturgesetzen Satanismus: MARIAH CAREYS Schwester spricht öffentlich über die RITUALMORDE an KINDERN! Mariah Careys Schwester (Alison) berichtet, dass ihre Mutter, sie im Alter von nur 10 Jahren gezwungen hat, sexuelle Handlungen an Fremden Männern durchzuführen. Sie erklärt, dass sie viele Male belästigt und mehrfach von ihrer Mutter für satanische Zeremonien verkauft wurde. Dort musste sie zusehen, wie Kinder nicht nur sexuell missbraucht, sondern auch zu Tode gefoltert wurden. Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie 9

Gemäss The Sun steht in den Gerichtsakten, dass Careys Mutter es Männern erlaubte und sie dazu ermutigte, sich auf sexuelle Handlungen mit ihr einzulassen, als sie ungefähr zehn Jahre alt war. Des Weiteren wurde vermerkt, dass Alison Carey in ihrer Kindheit Zeugin von rituellen Morden war.
In einem exklusiven Interview mit der Sun erklärt sie, dass die jüngsten Kinder, die sie bei den Ritualmorden gesehen hat, weniger als zwei Jahre alt waren. Zum Schluss fragte sich Carey auch, warum diese Kinder nicht vermisst werden und warum es keine Ermittlungen gibt.

Anmerkung: In diversen Fällen, wie dem Fall Dutroux, Jimmy Savile oder Maddie MCCann wurde das bewusste Versagen der Behörden offensichtlich. Wenn der Sumpf tief genug ist, so dass sowohl die Medien wie auch die Behörden die Wahrheit vertuschen, bleiben die Verbrechen ungeahndet und die Verbrecher frei. Indessen gibt es immer mehr Hinweise dafür, dass die Kinder tatsächlich von sogenannten Kindesschutzbehörden und Kinderschutzorganisationen besorgt werden, also von denen, die sie eigentlich schützen sollten.

Dass der Satanismus nicht nur im Showgeschäft eine zentrale Rolle spielt, sondern beispielsweise auch in der Politik, beweist der NXIUM-Skandal, der 2019 platzte und prominente Strippenzieher der Machtelite wegen Menschenhandel, dunklen Ritualen und Verschwörung in Verruf brachte. Der Rolling Stone berichtete:
„Es gibt auch seltsame politische Verbindungen. Mark Vicente, ein Dokumentarfilmer und ehemaliges hochrangiges Mitglied der Gruppe, sagte beim Prozess gegen NXIVM-Chef Keith Raniere aus, dass Clare Bronfman, die Erbin des Milliardärs Seagram und angebliche Wohltäterin, sich ihm und einigen anderen Mitgliedern der Gruppe näherte, um Unterstützung für die Clinton-Kampagne zu ersuchen.“

Wichtige Anmerkung: 2019 stellte sich in einem brisanten Artikel von Laura Loomer heraus, dass Angela Merkels Kampagne von Bronfman und Maxwell finanziert wurde!
Äusserst bezeichnend ist in diesem Zusammenhang auch, dass Patrisse Cullors, die Gründerin der Black-Lives-Matter-Bewegung nicht nur öffentlich gesteht im Dienste der marxistischen Agenda zu stehen, sondern auch dunkle Rituale zelebriert.
carey77
Bild anklicken, um das Video zu sehen!
https://youtu.be/bco10-TKNlg
Wer immer noch nicht glaubt, dass wesentliche Teile der Politik beziehungsweise des Weltgeschehens von einem satanischen Kult beherrscht werden, sollte sich fragen, warum die Existenz von Ritualmorden und rituellem Kindesmissbrauch in „elitären“ Kreisen sogar in der Cambridge University Press bestätigt wird:

„(…) Nachforschungen führten schliesslich zu dem Franklin-Skandal, der 1989 platzte, als offenbar Hunderte von Kindern durch die USA geflogen wurden, um von hochrangigen ‚Establishment‘ -Mitgliedern missbraucht zu werden. Der frühere Senator John W. DeCamp, der als einer der effektivsten Gesetzgeber in der Geschichte Nebraskas bezeichnet wird, ist heute Anwalt für zwei der Missbrauchsopfer. Ein15-jähriges Mädchen gab bekannt, dass es seit ihrem neunten Lebensjahr misshandelt worden ist und einem ‚rituellen Mord‘ an einem neugeborenen Mädchen und einem kleinen Jungen (der anschliessend gebraten und gegessen wurde) ausgesetzt wurde. (…)“

Anmerkung: Dieser Passus wurde in einem wissenschaftlichen Peer-Review-Paper abgedruckt und kann auf ResearchGate heruntergeladen werden. In Anbetracht der erdrückenden Befundlage und der unfassbar schmerzaften Folterungen, die unzähligen Kindern bis heute angetan werden, erscheint es umso unverständlicher, dass sogenannte Faktenprüfer und Berufsjournalisten, diese abscheulichen Verbrechen nach wie vor decken. Mimikama schreibt beispielsweise „Ritualmordlegenden der Gegenwart: Adrenochrome“ und diffamiert damit die vielen Opfer, die trotz der grossen Gefahr und dem unvorstellbaren Leid mutig an die Öffentlichkeit gehen.
(vgl. Anneke Lucas) Sie wurde gemäss eigener Aussage als 6-jähriges Mädchen von hochrangigen Persönlichkeiten der Machtelite, die zum Teil bis heute einflussreiche Ämter bekleiden, als Sexsklavin benutzt und dazu gezwungen, die absolut obszönsten Sachen zu machen, die sich eine Menschenseele überhaupt vorstellen kann.
Hinweis: Jürgen Elsässer berichtet im Compact-Magazin seit einigen Monaten umfassend und fundiert über die satanische Pädo-„Elite“ und leistet damit einen wichtigen und äusserst mutigen Beitrag für das Aufwachen der Menschheit und entsprechend auch für den Untergang der Satanisten. (Vielen herzlichen Dank lieber Jürgen.) Wer den Sachverhalt vertiefen oder jemanden aus seinem privaten Umfeld mit dem wohl besten Print-Magazin der Gegenwart zum Denken anregen möchte, findet alle brisanten Ausgaben im Compact-Shop; ab Euro 5,50! Wer sich zuerst ein Bild machen möchte, findet im Anschluss eine umfassende Heftkritik von Oliver Janich:
Carey81
Bild anklicken, um das Video zu sehen!
https://youtu.be/O5envP6HHfU
(Das Compact-Magazin eignet sich wirklich sehr gut, um Mitmenschen aufzuklären und zu sensibilisieren. In dieser Ausgabe wird das Netzwerk der Satanisten in Deutschland tiefgründig beleuchtet.)

Fazit: Dass die Schwester der weltberühmten Diva und Sängerin Mariah Carey öffentlich über ihre schrecklichen Kindheitserfahrungen berichtet, ist im Zeichen der Zeit. Inhaltlich decken sich ihre Schilderungen mit dem, was andere Opfer berichten und die unsägliche Rolle ihrer Mutter ist meines Wissens in diesen Kreisen leider auch nicht untypisch. Da wir uns offensichtlich auf einer positiven Zeitlinie befinden, ist zu erwarten, dass sich solche Zeugenaussagen mehren werden. Vor wenigen Jahren waren diese Themen sehr marginal und heute sind sie regelmässig im Mainstrem.
***
Hilf mit, die Zensur auf Social Media zu durchbrechen, indem du diesen Artikel teilst! –> Bitte hier liken und teilen: facebook.com/jan.walter Vielen lieben Dank für die Unterstützung! ***

Aktueller Legitim-Artikel: Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie 8
Ein Woche davor… Wusste Trump, dass Ruth Ginsburg demnächst offiziell für tot erklärt wird? Wenn die System-Medien vor der Q-Bewegung warnen und der Spiegel diese sogar als „den gefährlichsten Kult unserer Zeit“ bezeichnet, ist das im Prinzip eine Bestätigung, dass sich die Machtelite tatsächlich bedroht fühlt. > weiterlesen …  

©2020 LEGITIM | NEWSLETTER

Web Version   Preferences   Forward  

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s