Langsames Erwachen — markmobil

Die Menschen spüren es: Mehr und mehr entfernen sich ihre jahrzehntelang geliebten Systemmedien von der Wirklichkeit. Ein langsames Erwachen geht durchs Land. Doch wo findet man Halt?

Nicht nur Professoren, Künstler und Experten gibt es bei MARKmobil zu sehen, sondern auch der Kleine Mann von der Straße darf zu Wort kommen. Und der weiß manchmal ganz Erstaunliches zu erzählen.

Eine herzliche Begegnung mit zwei Besuchern aus dem Großraum Heilbad Heiligenstadt auf dem weithin bekannten „Dragoun“-Vietnamesenmarkt im nordböhmischen Cheb (Eger).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s