„DDR-Geheimpolizei-So arbeitete die Stasi“

Menschenkind

  • Die SED schuf mit dem Ministerium für Staatssicherheit einen Überwachungsapparat in der DDR. Die „Stasi“ hatte den Auftrag, über alles Bescheid zu wissen. Wer einmal unter Verdacht geriet, wurde genauestens kontrolliert – jenseits von Rechtsstaatlichkeit und Menschenrechten. Um verdächtige Bürger zu observieren, setzte die Stasi Wanzen und Kameras ein, kontrollierte Post und Telefon und durchsuchte Wohnungen. Der Staatssicherheitsdienst hatte aber auch die Befugnis, Menschen zu verhaften und zu verhören. Neben den hauptamtlichen Stasi-Mitarbeitern gab es auch inoffizielle Mitarbeiter, die verdeckt arbeiteten. Ob es auch Spitzel im eigenen Umfeld gab? Auf diese Frage kann heute der Einblick in die Stasiakten eine Antwort geben…

Ursprünglichen Post anzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s