ERFOLG: Das Schweinehochhaus steht 2 Jahre leer — tierschutzbüro

Zum nun bereits zweijähringen Leerstand des Schweinehochhauses berichtete auch stern TV erneut über das architektonische Symbol der Massentierhaltung. Unterstützt wurde der Bericht durch neue Aufnahmen, die kürzlich im Inneren des Gebäudes entstanden sind. Das Video und einen Mitschnitt des RTL stern TV Beitrags findest Du hier auf unserer Webseite.

Diesen Erfolg verdanken wir Eurer Unterstützung und unserer erfolgreichen Kampagne „Schweinehochhaus schließen“, die wir Euch hier kurz in Erinnerung rufen wollen:

2013: Dokumentation grausamer Zustände im Schweinehochhaus mit anschließender Strafanzeige.

2015: Erste Groß-Demo mit hunderten Teilnehmer*innen direkt vor dem Schweinehochhaus. Der Betreiber versichert, “dass man alles tun würde, dass die Tiere artgerecht gehalten werden.”

2016: Erste Anzeige wird eingestellt. Aktivist*innen dokumentieren erneut tierschutzwidrige Haltungsbedingungen. Die zweite Groß-Demo mit über 400 Teilnehmer*innen und die zweite Strafanzeige folgen. Der Betreiber will unseren Vorstandsvorsitzenden Jan Peifer wegen Hausfriedensbruch anzeigen lassen, scheitert aber.

2017/2018 zeichnen versteckte Kameras in über 500 Stunden den brutalen Alltag der Schweine auf. Zahlreiche Medien berichten über die Misshandlungen und mehr als 650 Menschen aus ganz Deutschland demonstrieren für die Schließung der Anlage. Auch die Behörden bestätigen bei einer Kontrolle die von uns vorgefundenen Missstände. Wir gaben dem Betreiber daraufhin den sogenannten symbolischen Preis der Herzlosigkeit und dem Landwirtschaftsministerium eine Petition mit 281.882 Unterschriften zur Schließung des Schweinehochhauses. Der öffentliche Druck zwang den Betreiber den Betrieb bis Oktober 2018 „leerzufahren“.

2019 und 2020: Jeweils im September überprüften Tierrechtler*innen, ob das Schweinehochhaus auch wirklich noch immer verwaist ist. Und ja, es steht zum Glück immer noch leer und kein Tier muss mehr darin leiden! Schau Dir jetzt unser Video an:

https://www.schweinehochhaus-schliessen.de/
Heute wissen wir, dass das Veterinäramt 2018 so viele Verstöße gegen das Tierschutzgesetz feststellte, dass auch die Staatsanwaltschaft aktiv wurde und Strafbefehle gegen zwei Mitarbeiter*innen stellte. Unsere Videoaufnahmen dienten bei der Verurteilung als Beweismaterial und führten zu einer Abmahnung, einer Entlassung und zwei Geldstrafen im Gesamtwert von 1.775 Euro, die an eine Tierschutzeinrichtung zu zahlen sind.

Unterstütze jetzt unsere Tierrechtsarbeit, damit wir weiterhin Ausbeutungsbetriebe wie das Schweinehochhaus zu Fall bringen können.

Jetzt Tierrechtsarbeit und Undercover-Recherchen unterstützen!
PS: Danke an alle Unterstützer*innen, ohne die unsere Kampagne nicht so erfolgreich geworden wäre. Weitere Infos zum Schweinehochhaus und wie Du uns auch in Zukunft beim Kampf gegen Tierquälerei unterstützen kannst, erfährst Du hier auf unserer Website.
www.tierschutzbuero.de | Impressum

UNDERCOVER-RECHERCHEN
Wir öffnen den Menschen mit unseren Recherchen die Augen! Mehr lesen JETZT AKTIV DEN TIEREN HELFEN!
Mit Deiner Förderschaft leistest Du einen wichtigen Beitrag! Mehr lesen TIERPATENSCHAFT
MIT HERZ

Hilf uns, indem Du eine Tierpatenschaft übernimmst! Mehr lesen
Deutsches Tierschutzbüro e.V.
E-Mail: post@tierschutzbuero.de
Adresse: Streustraße 68 / 13086 Berlin
1. Vors.: Jan Peifer Spendenkonto: GLS Bank
IBAN Nr.: DE 73430609674034730800
BIC: GENODEM1GLS
Alle Spenden sind steuerlich abzugsfähig.
.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s