Österreich: Volksbegehren „FÜR IMPFFREIHEIT!“ — S&G 44

cst. Am 9.6.2020 wurde das Volksbegehren „Für Impffreiheit“ gestartet. Es richtet sich gegen jegliche Benachteiligung von Menschen, die nicht geimpft sind und beugt somit auch einer ungewollten Genmanipulation oder der Verabreichung eines Funkchips sowie eines sonstigen Identifizierungscodes vor. Die österreichische Bundesverfassung Art. 7(1)soll durch folgenden Wortlaut ergänzt werden: „Staatsbürger, die an ihrem Körper keine chemische, biologische oder hormonelle Veränderung durchführen haben lassen und keine mechanischen oder elektronischen Implantate tragen, dürfen in keiner Weise gegenüber anderen Personen benachteiligt werden. Es ist unzulässig, solche Veränderungen zwangsweise an Personen vorzunehmen.“ Eine Impfung kann lediglich ein Angebot sein und darf nur auf freiwilliger Basis erfolgen. Das Recht auf körperliche Unversehrtheit muss unbedingt gewahrt bleiben, auch für Kinder, Kranke und Alte, die nicht für sich selbst entscheiden können. Jeder wahlberechtigte österr. Bürger hat die Möglichkeit, das Volksbegehren in allen Gemeinde- und Bezirksämtern oder per Handysignatur zu unterschreiben.[8]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s