Rubikon — Der Popcorn-Protest

https://www.rubikon.news/artikel/der-popcorn-protest

Der Popcorn-Protest

Gesellschaftliche Protestformen müssen weiterentwickelt werden und über das bloße Applaudieren zu guten Demo-Reden hinauswachsen.

von Nicolas Riedl

Foto: Andrey_Popov/Shutterstock.com

Vermutlich drücken viele Menschen ihren Protest gegen die aktuellen Entwicklungen darin aus, dass sie an einer Demonstration teilnehmen und sich während der Reden gegenseitig in ihren Emotionen bestätigen. Ein Mensch steht auf der Bühne, hält eine großartige Rede und die Menge reagiert entweder mit Applaus oder mit Buhrufen.

Doch ist diese Protestform noch zeitgemäß? Wie sinnvoll ist sie in diesen Tagen?

Ist sie nicht sogar zu einfach?

Ist sie geeignet, die Menschen psychisch wie intellektuell mündig werden zu lassen?

Kann sich so das Individuum als eigenmächtiges, bewusstes Subjekt erleben, welches in der Summe mit anderen Individuen wiederum die kritische Masse ergibt?

Ist der Personenkult, der dieses Dispositiv erst ermöglicht, überhaupt noch notwendig, beziehungsweise war er dies je? Hat dieser nicht mehr Übel verursacht, als er Nutzen gebracht hat?

Kann die Menschheitsfamilie eine bessere Welt kreieren, wenn sie sich in zwei Gruppen aufspaltet?

Kann ein aufgeklärter Mensch nicht mehr?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s