David Icke: Die aktuelle Weltgefahr heißt nicht Corona sondern Faschismus — S&G 48

hm. Zeitgleich zur Großdemo für Freiheit des Veranstalters Querdenken 711 in Berlin am 29. August 2020, fand in London ebenfalls eine Freiheitsdemo mit dem Slogan „London Unite for freedom“ zu Deutsch „London vereinige Dich für die Freiheit“ statt, an der auch der britische Buchautor David Icke sprach.

Icke wörtlich: „Wir sind heute hier versammelt, weil eine gefährliche Krankheit, eine tödliche Krankheit über dieses Land und diese Welt hinwegfegt. Und es ist nicht Covid-19, es ist Fa-schismus.

Faschismus, gerechtfertigt durch die Illusion der Pandemie von Covid-19.“

Icke zeigt auf, dass nur eine ganz kleine, krankhaft macht besessene Gruppe die Fädenzieher des Weltgeschehens, und nun auch der lange vorausgeplanten Covid-19-Pandemie ist.

Doch das ganze Machtkonstrukt dieser Wenigen fällt in sich zusammen, sobald sich die Masse ihm nicht mehr gehorchend zur Verfügung stellt. Daher sei Widerstand zur Bürgerpflicht geworden.[7]

„Die Zeit für kleine Politik ist vorbei: Schon das nächste Jahrhundert bringt den Kampf um die ErdHerrschaft, den Zwang zur großen Politik.“

Friedrich Nietzsche, Jenseits von Gut und Böse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s