Kurz gibt zu: Österreichs Corona-Maßnahmen werden sonst nur in Diktaturen angewandt

Gegen den Strom

Die „Lockdown“-Maßnahmen der Regierung würden auch in Diktaturen Anwendung finden. Was meinte Kurz mit diesem skandalösen Tweet und was bedeutet das für unsere Zukunft?

Foto: Bundesministerium für europäische und internationalen ANgelegenheiten / Dragan Tatic / flickr (CC BY 2.0

1. November 2020 / 13:47

Kurz gibt zu: Österreichs Corona-Maßnahmen werden sonst nur in Diktaturen angewandt

War es ein Freudscher Versprecher oder zeigte Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) den Österreichern sein wahres Gesicht? Das fragen sich viele empörte Bürger nach einem geradezu skandalösen Tweet des Kanzlers aufTwitter. Darin sprach er, in Anlehnung an die neuen, restriktiven Corona-Maßnahmen, offen von der „Diktatur“.

„Wir handeln wie in Diktaturen“

Um den unpopulären zweiten „Lockdown“ in Österreich – der erneut Bürger und Wirtschaft hart treffen wird – schönzureden, schrieb Kurz auf Twitter, dass nicht nur „wir“ so handeln würden, sondern auch „fast alle anderen Länder“. Mit dem Zusatz: „Egal ob in Demokratien oder…

Ursprünglichen Post anzeigen 233 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s