đź›’Im Supermarkt die Welt retten?đź›’ — foodwatch

foodwatch
© chachamal – Adobe Stock
Hallo
wann immer wir über Missstände berichten, höre ich als Pressesprecher bei foodwatch von Journalistinnen und Journalisten regelmäßig die Frage: Was kann ich im Supermarkt dagegen tun? Auch viele von Ihnen fragen uns das. Ich befürchte, meine Antwort wird viele von Ihnen enttäuschen. Die Verantwortlichen in Politik und Wirtschaft reden uns zwar seit Jahren ein, wir Konsumentinnen und Konsumenten seien es, die mit unseren Kaufentscheidungen die Verantwortung für eine bessere Welt tragen.
Doch in diese Falle dürfen wir nicht tappen. 

Damit Sie mich nicht missverstehen: Natürlich ist es richtig, darauf zu achten, was und wo wir einkaufen und wie wir uns verhalten. Damit können wir Haltung zeigen, eine Veränderungsbereitschaft demonstrieren und Vorbild für andere sein.Entscheidend ist jedoch:
 Auch wenn es schwerfällt, müssen wir akzeptieren, dass wir durch einen „ethischen“ Konsum zwar Vorbild sein und unseren individuellen Fußabdruck verbessern, aber nicht die Märkte verändern können – vor allem aus zwei Gründen. Welche das sind und warum auch der Griff zu Bio-Produkten nicht immer die Lösung ist, erläutern wir in folgendem Artikel.
Hier geht es zum Artikel
Vielen SpaĂź beim Lesen!
Herzliche GrĂĽĂźeAndreas Winkler, Pressesprecher bei foodwatch
P.S.: Vielleicht ist Ihnen aufgefallen, dass unser Newsletter ein neues Design hat. Wir hoffen, es gefällt Ihnen! Sie haben jetzt auch unten über die schwarzen Buttons wieder die Möglichkeit, den Newsletter bei Facebook, Twitter, Whatsapp zu teilen oder ihn per E-Mail weiterzuleiten. Falls es Darstellungsprobleme oder andere Kinderkrankheiten geben sollte, melden Sie sich gerne mit Feedback – und sonst natürlich auch.
Jetzt Newsletter teilen

> Datenschutz> ImpressumImpressum
Herausgeber: foodwatch e.V., Brunnenstr. 181, 10119 Berlin, Deutschland
E-Mail: aktuell@foodwatch.de
Info-Telefon: 030 – 28 09 39 95
foodwatch ist ein eingetragener Verein mit Sitz in Berlin, VR 21908 B, AG Charlottenburg, Geschäftsführer sind Dr. Thilo Bode und Martin Rücker.

Datenschutz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Verbinde mit %s