Tierschutznews 11/2020: Gemeinsam sind wir stark! — WTG

Liebe Tierfreundin, lieber Tierfreund,
die Corona-Pandemie hat bei vielen Menschen das Bewusstsein dafür geschärft, wie schnell die Normalität auf die Probe gestellt werden kann: Unsicherheiten gehörten von heute auf morgen zum Alltag.
Auch die Situation in unseren Tierschutzprojekten ändert sich weiterhin nahezu täglich. Immer schwerer wird die Planung: Wie viele Tiere benötigen diesen Monat lebensrettende Hilfe? Wie sollen die immensen Kosten gestemmt werden, wenn gleichzeitig so wichtige Unterstützung von anderen internationalen Geldgebern wegbrechen?
So geschehen auch in unserem Projekt für die Elefanten auf Sumatra. Das Projektteam vor Ort ist derzeit mit existenziellen Herausforderungen konfrontiert. »Lesen Sie hier noch einmal nach, warum zusätzliche Hilfe dort gerade jetzt so immens wichtig ist:
elefant-sumatra

Kraft in dieser überaus dynamischen Situation schenken uns Menschen wie Sie, die verlässlich an der Seite der Tiere bleiben, und die engagierten Partner und Tierfreund*innen in unseren Einsatzländern. Berichten möchten wir Ihnen von der unverzichtbaren Arbeit der freiwilligen Helfer*innen, deren Unterstützung in vielen unserer weltweiten Projekte auch während der Coronakrise essentiell ist. So beispielsweise »in Südafrika, wo Studierende der Tiermedizin die Tierschutzarbeit vor Ort unterstützen
Folgen Sie uns in dieser Ausgabe der Tierschutznews außerdem nach »Kenia, »Suriname und »Vietnam.
Liebe Tierfreundin, lieber Tierfreund, bitte vergessen Sie nie: Für die Tiere sind wir in diesen sonst so unsicheren Zeiten die oft lebensrettende Sicherheit. »Jede Hilfe ist wertvoll!
Herzliche Grüße
Ihr Team der Welttierschutzgesellschaft

PS: Alle Tierhalter*innen informieren wir in unserem Blog über alles Wissenswerte zum Thema »Corona und Haustiere bitte sorgen Sie jetzt für den Notfall vor.
 
elefanten-sumatra

Sumatra: Nothilfe für die Elefanten

Der Fortbestand unseres Projektes auf Sumatra wurde von einem Tag auf den anderen dramatisch gefährdet. Um den Einsatz und die Versorgung der Elefanten sicherzustellen, helfen wir mit Mitteln aus dem WTG-Nothilfefonds. Lesen Sie hier, welch lebensrettende Arbeit die Elefantenführer und ihre Tiere in Sumatras Regenwald jetzt leisten können.

Südafrika: Unvergessliche Erfahrungen

Als freiwillige Helferin unterstütze Ceallach mehrere Jahre lang unser Streunerprojekt in den Armenvierteln des Landes. Für die Tiermedizinstudentin war dies eine Möglichkeit, die Hintergründe der Tierschutzproblematik in ihrem Heimatland besser zu verstehen und praktische tiermedizinische Erfahrungen zu sammeln. Helfer*innen wie sie spielen eine grundlegende Rolle für den Erfolg unserer Tierschutzarbeit.

Mehr erfahren

esel-kenia-nl
Kenia: Zukunft der Esel weiter ungewiss
Wir müssen weiter um die Zukunft der Esel in Ostafrika bangen. Zwar dürfen rechtlich gesehen aktuell keine Schlachtungen durchgeführt werden, doch das ist noch lange nicht definitiv. Erst kürzlich erfuhren wir, dass ein Schlachthaus den Betrieb wieder aufgenommen habe…
Mehr erfahren

mimi-faultier-newsletter
Suriname: Wie geht es Faultier Mimi?
Die Faultiermutter und ihr Junges waren von einer Gruppe Jugendlicher angegriffen worden. Dank aufmerksamer Anwohner*innen konnten die Tiere in letzter Sekunde gerettet und ins Schutzzentrum unserer Partner gebracht werden. Mittlerweile geht es denn beiden besser, doch der grausame Angriff hat bleibende Schäden hinterlassen…
Mehr erfahren

schuppentier-pangolin-baby-vietnam-schutzzentrum-welttierschutzgesellschaft
Vietnam: Unerwarteter Nachwuchs
Nachdem sie im Januar als eines von 16 Schuppentieren aus dem illegalen Wildtierhandel befreit worden war, sollte es im Mai bereits zurück in die Freiheit gehen. Routinemäßig wird im Vorfeld der Auswilderung jedes Tier aber noch einmal ausführlichen Gesundheitschecks unterzogen. Dabei wurde festgestellt, dass eines der Tiere trächtig und die Schwangerschaft bereits weit fortgeschritten war.
Mehr erfahren

notfallplan
Coronakrise: Tipps für Haustierhalter*innen
Wer kümmert sich um Ihr Tier, während Sie sich in (präventiver oder krankheitsbedingter) Quarantäne befinden? Wir raten dringend dazu, sich für diesen Fall vorsorglich einen Notfallplan zu machen. In unserem Tierschutzblog halten wir dafür wertvolle Tipps bereit – und informieren über alles, was Tierhalter*innen in der Coronakrise wissen sollten.
Zum Tierschutzblog

Weitere Neuigkeiten
… finden Sie immer aktuell auf unserer Website, unter »www.welttierschutz.org
 
———————————————————–
#TeamTierschutz rettet Tierleben!

Helfen Sie, damit ein friedliches Zusammenleben von Mensch und Tier sowie eine bessere Lebensqualität der Elefanten auf Sumatra keine Träume bleiben. Als Fördermitglied leisten Sie mit einer monatlichen Spende nachhaltige Hilfe – und zum Dank erhalten die ersten 150 Fördermitglieder eine #TeamTierschutz-Maske: https://welttierschutz.org/team-tierschutz/


Jetzt helfen
© Brian Gratwicke_flickr

Welttierschutzgesellschaft e.V.
Reinhardtstr. 10
10117 Berlin

Tel.: +49(0)30 – 9237226-0
E-Mail: info@welttierschutz.org

Spendenkonto
IBAN: DE38370205000008042300
BIC: BFSWDE33XXX

Jetzt spenden und aktiv werden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s