Die Verhältnismäßigkeit der Coronamaßnahmen — S&G 54

sts. Während die Aufmerksamkeit der Bevölkerung täglich auf die aktuellen Corona Fallzahlen gelenkt wird, sterben Menschen still und leise an den Maßnahmen gegen die Corona-Krise. So wurden in Deutschland weit über eine Million Operationen verschoben, darunter 50.000 erforderliche Eingriffe wegen Krebs. Schätzungen zufolge, verlieren nur schon aufgrund der ausgebliebenen Behandlungen zwischen 5.000 und 125.000 Menschen ihr Leben. Laut Rettungsdiensten steige die Zahl der Suizide.

Bundesentwicklungsminister Müller (CSU) äußerte kürzlich, dass infolge der Corona-Maßnahmen weit mehr Menschen sterben werden als durch das Virus selbst. So sind vor allem in Entwicklungsländern infolge der Lockdowns die Lieferketten für wichtige Medikamente in Teilen zusammengebrochen. In afrikanischen Staaten wird daher bei Fortdauer der Maßnahmen mit mehreren Millionen zusätzlichen Toten gerechnet. Dabei ist es wahrscheinlich, dass sich die Maßnahmen zeitverzögert auch verheerend auf die weltweite Nahrungsmittelversorgung auswirken und von den Engpässen insbesondere die Ärmsten betroffen sein werden.[3]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s