Indiz für „Plandemie“: Die fehlenden Todesopfer — S&G 55

Ein starker Anfangsverdacht, dass sich der Pandemieverlauf genau dem Drehbuch anzupassen hat, ergibt sich durch die dort genannten Opferzahlen der Pandemie. Während das „Drehbuch“von weltweit vielen Millionen Covid-Toten spricht, die es trotz aller Sicherheitsmaßnahmen geben wird, bewegen sich die realen Todeszahlen allerorts in den Bereichen von 0 bis ein paar 1.000. Und diese verstarben laut Einspruch weltgrößter Virologen meist nicht an, sondern mit Covid-19. Das „Drehbuch“ aber droht mit weltweit zig Millionen zusätzlichen Todesopfern, sollten die behördlichen Sicherheitsvorschriften nicht genau eingehalten werden.

Schweden und Weißrussland widerlegten diese Prognose ganz pragmatisch, indem sie sich einfach nicht an all diese Covid-Auflagen gehalten haben und trotzdem nur eine harmlose Grippewelle zu verzeichnen hatten. Und genau dies prognostizierten auch all jene Koryphäen unter den Virologen usw., die diese ganze Pandemie-Panik von Anfang an als Großbetrug einstuften.[11]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s