Covid-Impfstoff-Forscher Alexander Kagansky misteriös verstorben

Gegen den Strom

Mit einem Fenstersturz hat die vielversprechende Karriere eines russischen Wissenschaftlers in der Covid-19-Impfstoff-Forschung geendet. Foto: gerald / pixabay.com

22. Dezember 2020 / 09:13

Der weit über die Grenzen Russlands bekannte Impfstoff-Forscher Alexander Kagansky ist auf misteriöse Art und Weise in St. Petersburg verstorben. Kaganskys Leiche, der in der Krebsheilmittelforschung groß geworden war, fand man im Innenhof eines Hochhauses in St. Petersburg. Zuletzt war der russische Spitzenwissenschaftler in der Covid-19-Impfstoff-Entwicklung aktiv beteiligt.

Laut ersten Polizeiangaben soll er aus dem 14. Stock des Hochhauses gestürzt sein, wo ein Bekannter des russischen Wissenschaftlers gewohnt hatte. Kaganskys Leichnamsoll aber auch mehrere Messerstiche aufgewiesen haben.

Streit mit Bekanntem oder Mordanschlag?

Die Sicherheits- und Justizbehörden tappen im Todesfall Kagansky noch im Dunkeln. So gibt es Hinweise auf einen Streit mit dem Bekannten und Wohnungsbesitzer, bei dem Kagansky zuvor war.

Der Bekannte streitet jede Beteiligung am Tod des russischen Impfstoff-Forschers ab. Dieser sei ohne Vorwarnung aus…

Ursprünglichen Post anzeigen 67 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s