Lungenentzündungen, Antibiotika, das neue Virus und weitere Fragen — renégraeber

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

ich stelle immer wieder fest, dass den meisten Menschen die Zahlen und die wirklichen Risiken gar nicht bekannt sind.

Beispiel: an einer Lungenentzündung versterben jedes Jahr in Deutschland 40.000 – bis 50.000 Menschen. So steht es bei Lungenaerzte-im-netz.de dazu:

„Insgesamt geht man davon aus, dass in Deutschland jährlich ca. 40.000 bis 50.000 Todesfälle durch schwere Lungenentzündungen verursacht werden. In starken Grippezeiten nimmt die Zahl der Pneumonien noch zu. In Folge einer Grippe (Influenza) kann es vor allem bei abwehrgeschwächten Patienten zur Entwicklung einer Lungenentzündung kommen.“

Und: „Wenn eine stationäre Therapie notwendig wird, wird die Sterblichkeit mit 2 bis 10% angegeben. Dabei unterliegen die Angaben ziemlich großen Schwankungen, da Krankenhauseinweisungen oft auch mit schweren Vorerkrankungen oder fortgeschrittenem Alter verbunden sind, die an sich schon eine erhöhte Mortalität zur Folge haben.“

Komisch – oder?

Wer dabei jetzt an Corona, bzw. Covid denkt liegt nicht ganz verkehrt. Und bevor mir jetzt wieder jemand vorhält „Sie wollen doch Corona nicht mit einer Lungenentzündung vergleichen!“, sage ich:
Covid-19 hat spezifische Besonderheiten. Ja, es kann auf mehrere Organe gehen und in der Folge sehe ich die Probleme der chronischen Müdigkeit, usw. Das ganze würde ich derzeit immer noch (in der Chronizität) auf der Höhe des Eppstein-Barr-Virus sehen.

Das kann alles wunderbar behandelt werden – obwohl uns seitens der „Offiziellen“ etwas ganz anderes erzählt wird; Stichworte: „Keine Medikamente, Impfung.“

Dabei kann eine Grippe (ich wähle diesen sehr allgemeinen Begriff) wunderbar mit biologischen Mitteln behandelt werden. Die Konzepte und Maßnahmen dazu beschreibe ich u.a. im Buch zur biologischen Grippe-Therapie:

https://www.renegraeber.de/biologische-grippe-therapie.html

Das Hauptproblem bleibt (und ist seit sicher über 50 Jahren) das Gleiche: Ältere und immungeschwächte Menschen erwischt es; schon immer.

Und auch über Fragen der Hygiene kann und muss man sprechen – nicht nur jetzt wegen Corona.

Seit über 15 Jahren schreibe ich zu der Problematik mit den Antibiotika und deren Resistenzen:

https://www.naturheilt.com/Inhalt/Antibio.htm

oder

https://www.renegraeber.de/antibiotika-gefahren-resistenzen.html

Wenn Sie bereits länger mitlesen wissen Sie das.

Und wenn man jetzt noch weiß, dass eine besonders „üble“ Gruppe der Antibiotika (immer noch) von manchen Medizinern verordnet werden, obwohl bereits in einigen „Warnbriefen“ davor gewarnt wurde, kann man schon zweifeln, ob das alles so stimmig ist:

https://naturheilt.com/blog/fluorchinolone-nebenwirkungen-2013/

Da muss man als Patient bereits aufpassen, was man verschrieben bekommt.

Weiteres Beispiel: Warum „screenen“ wir denn nicht alle Krankenhauspatienten auf MRSA, wie es z.B. die Niederländer seit Jahren machen?

Und „Superkeime“ wie MRSA sind nichts Neues in der Geschichte. Bereits vor 1.000 Jahren wusste man, wie man so etwas behandeln kann:

https://naturheilt.com/blog/alte-antibiotika-neu-entdeckt/

Naturheilkunde kann sehr effektiv sein! Und unterschätzen Sie niemals die Kraft ihrer eigenen Selbstheilkräfte.

Zurück zu Corona:

Seit dem Frühjahr ist klar: Das durchschnittliche Sterbealter der Covid-Patienten liegt bei 82 Jahren. Die Betroffenen hatten im Durchschnitt mehr als zwei gravierende Grunderkrankungen. Das durchschnittliche Sterbealter der Covid-Patienten ist im Laufe des Sommers weiter gestiegen auf 83 Jahre und nähert sich der 84.

Eine Leserin schrieb mir dazu erbost, dass sie das mit dem Sterbealter nicht glaube und  dies „üble Verschwörungstheorien“ seien; ich solle mich mal auf die Intensivstationen begeben…

Nun, die Sache mit dem Sterbealter steht in den RKI-Berichten – öffentlich zugänglich. Also wenn die Leserin selbst den „offiziellen Berichten“ nicht glaubt – was soll ich da sagen? Meine Großmutter beantwortete so etwas meist mit dem Spruch: „Wer nicht will der hat schon.“

Ich kann die Dame aber verstehen. Wenn man sich nämlich (nur als kleines Beispiel) einige Sendungen im Fernsehen anschaut (wie zum Beispiel den neuen „Oma-Song“ mit Herrn Böhmermann) ist das klar. Und nein, ich verlinke dieses abstoßende „Werk“ mit dem „Kinderchor“ und der Oma als Coronaleugnerin nicht. Das ist für mich keine Satire, sondern eine Provokation die weiter spaltet und die Angst der Menschen bedient. Letztes Jahr gab des für den Song mit der „Oma-Klimasau“ eine Entschuldigung von Intendant Buhrow. Tja… aber das sind alles nur Randnotizen.

Zu den Intensivstationen vielleicht auch noch eine Bemerkung.
Auf die Intensivstation hatte mich mein Großvater das erste Mal als Jugendlicher mitgenommen, der war nämlich Chirurg. Er tat dies, als ich verkündete, dass ich einen Motorrad-Führerschein machen wollte. Nachdem er mir die Nachteile eines Motorrad-Fahrers gegenüber einem Autofahrer auf der Intensivstation zeigte, hatte sich das für mich erledigt.

Ich könnte auch antworten: kommen Sie mal in meine Praxis und sehen und hören Sie die Fälle, die die Patienten beschreiben. Gerade jetzt vor Weihnachten: ein 17-jähriger mit schweren Schmerzzuständen der mit Gehhilfen kommt und den man ohne Therapie und vernünftige Diagnose aus dem Krankenhaus schickte. Der Junge soll im neuen Jahr wiederkommen – usw. Der junge Mann erwacht vor Schmerzen in der Nacht alle 1 bis 2 Stunden. Konventionelle Schmerzmittel helfen nur wenig. Ich könnte damit jetzt stundenlang weitermachen. Und selbstverständlich können ebenso Intensivpflegekräfte und Mediziner von Ihren schweren Fällen berichten (inklusive Covid-Patienten).

In unserem ach so „fortschrittlichen Medizinsystem“ läuft seit Jahrzehnten eine gewaltige Menge schief. Seit Jahren versuche ich dafür zu sensibilisieren und zu helfen. Und dann kam Corona. Die „Krönung“ im wahrsten Sinne des Wortes.

Das Corona nicht tödlicher ist als eine mittlere bis schwere Grippe ist eigentlich seit dem späten Frühjahr klar:

https://naturheilt.com/blog/wie-toedlich-ist-corona/

Sehr merkwürdig finde ich, dass die Zahlen aus kontrollierten Studien viel einheitlicher ausfallen, als die Zahlen, die wir von „offizieller Seite“ präsentiert bekommen. Man darf dabei davon ausgehen, dass diese Zahlen nicht wissenschaftlich-statistisch sauber erhoben worden sind – um es mal vorsichtig zu formulieren.

Und hier nochmal die aktuellen Zahlen:

Intensivbetten belegt am 22.12.: 22.038 – diese Zahl ist seit Monaten annähernd gleich. Freie Intensivbetten: 4.768. Ich hatte dazu ebenfalls mehrfach berichtet.

Zum Schluss noch ein Thema, zu dem ich ebenfalls viele Zuschriften und Fragen bekam: Die neue Virus Variante aus Großbritannien. Vielen Menschen macht das natürlich (wieder und noch mehr) Angst. Hier meine vorläufige Einschätzung nach meinen Recherchen:

https://www.yamedo.de/blog/neues-virus-aus-grossbritannien/

Apropos Fragen. Ich erhalte auch weiterhin zahlreiche Fragen zu den unzähligen Krankheiten die die Menschen (jenseits Corona) haben. Zu den meisten Beschwerden, Naturheilmitteln, Vitalstoffen habe ich bereits etwas veröffentlicht.

Suchen Sie dazu einfach in einer Suchmaschine den Begriff zusammen mit meinem Namen: Rene Gräber

Nutzen Sie aber NICHT die bekannte Suchmaschine mit dem G. Denn G. „bestraft“ die Alternativmedizin-Webseiten und Naturheilkunde-Seiten bereits seit 2019 mit einem schlechteren Ranking. Warum? Schauen Sie mal in meinen Beitrag:

https://renegraeber.de/blog/google-und-pharma-geheiratet/

Ich nutze vorwiegend die Suche von https://duckduckgo.com/ und ab und zu Microsoft https://www.bing.de

Ich wünsche Ihnen alles Liebe und Gute von ganzem Herzen.

Gott ist mit Ihnen. Die meisten Menschen können nur (nicht oder nicht mehr) daran glauben und viele Menschen wollen es auch nicht.

An Weihnachten feiern wir die Geburt des Menschen, der das göttliche Bewusstsein und die Kraft dieses Bewusstseins verkörperte. Diese Kraft und dieses Bewusstsein lebt aber in jedem Menschen – auch in Ihnen. Ich wünsche Ihnen, dass Sie diese Kraft für sich entdecken.

Herzlichst,

Ihr

René Gräber

P.S.: Über einen Kommentar zum Beitrag freue ich mich immer!
Einen Kommentar können Sie wie immer relativ „anonym“ abgeben:

https://www.yamedo.de/blog/neues-virus-aus-grossbritannien/
(zum „neuen“ Virus)

oder

https://renegraeber.de/blog/google-und-pharma-geheiratet/
(zu Sache mit den Suchmaschinen und der Pharma)

Sie können zum Beispiel im Namenfeld nur Ihren Vornamen angeben.
Ihre E-Mail-Adresse wird selbstverständlich NICHT veröffentlicht.

P.P.S.: Was ich auch immer wieder gefragt werde: Ob meine Newsletter, die Links usw. geteilt werden dürften? Meine Antwort: Ja sicher. Unsere höchste Aufgabe ist es zu dienen und zu helfen. Und wenn Sie der Meinung sind, dass diese Informationen Ihren Freunden, Bekannten und Verwandten helfen, dann schicken Sie ihnen das einfach weiter.

P.P.P.S.: Sie müssen vor allem vor Corona keine Angst haben. Angst nein, Respekt ja. Völlig sorglos sollte man deshalb auch nicht sein. Meine Tipps zur Behandlung einer Grippe inklusive Corona finden Sie hier:

https://www.renegraeber.de/akte-corona.html
Hufenweg 24 , Preetz, SH 24211, Germany

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s