Tiktok-Prototyp zur Peinlichkeit

Monoparental

Der Tag nach dem 2. Weihnachtstag, ich habe kindfrei. Bisher schrie nur Freddie Mercury im Radio nach Mamaaaa.
Stille.
Die Raclette Reste sind entfernt, die leeren Bierflaschen ordnungsgemäß in die Kästen sortiert; ich bin geduscht und sämtliche Indizien einer weihnachtlichen Alkohol- Eskalation sind vernichtet. Es schreit noch immer keiner Mama. Mein Freund schläft. Was nun? Was tun- mit soviel überschüssiger Frei-zeit. Ich hätte da noch ein paar Berichte zu tippen. Jedoch hatte ich vor, NICHT zu arbeiten. Zudem ist derweil das Denkvermögen eventuell noch minimal eingeschränkt.

Ich sehe mir also ein Video zur abstrakten Acrylmalerei an -könnte ich doch mal wieder ein Bild malen-, allein oder mit den Kindern. Aber nicht heute; ebenso werde ich den aufgeräumten Keller heute in kein Atelier verwandeln.
Tatendrang.
Der Waldlauf fällt ins Wasser wegen zu viel Wasser vom Himmel.
Ich starre aus dem Fenster. Rauche auf Balkon eine Zigarette. Nass- kalt.

Ich hasse Sonntage…

Ursprünglichen Post anzeigen 486 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s