Ein Video-Blick hinter eine Krankenhausmauer. — clubderklarenworte

EINBLICK TUT NOT

Guten Abend liebe Abonnentinnen.
Guten Abend liebe Abonnenten.

Am 25.12.2020 habe ich in einem willkürlich ausgewählten Krankenhaus in der Mitte von Deutschland einen Gang durch mehrere Stationen gemacht. Ein Krankenhaus fernab der Ballungszentren, dennoch eine Großstadt mit mehr als 100.000 Einwohnern. Eine Stadt in Niedersachsen im nördlichen Harzvorland. Die Stadt ist Bestandteil der Metropolregion Hannover-Braunschweig. Es handelt sich im die Heliosklinik in Salzgitter-Lebenstedt. Ein akademisches Lehrkrankenhaus der Medizinischen Hochschule Hannover.

In dem Video zeige ich  die Momentaufnahme wenige Minuten vor 18:00 Uhr am ersten Weihnachtsfeiertag 2020 bei einem Gang durch mehrere Stationen auf der Ebene vier. Auf dieser Ebene befinden sich „normale“ Krankenhausstationen, wie Kardiologie, Angiologie, allgemeine Gefäßchirurgie oder die Gastroenterologie. 

Das gesamte Krankenhaus machte einen sehr ruhigen „patientenleeren“ Eindruck. Kein geschäftiger Betrieb. Leere Parkplätze.

In dem Video sehen Sie auch einen kurzen Blick in die Wahlleistungsstation (mit erhöhtem Komfort und erhöhten Leistungen).

Diese Räume waren auf der Ebene leer.

Nach Auskunft des Helios-Datenblattes, lag zu dem Zeitpunkt ein Patient mit Covid19 auf der Intensivstation.

Gemäß DIVI-Register waren es in Salzgitter insgesamt 5, was einem Anteil von ca. 17% der insgesamt 28 verfügbaren Intensivbetten darstellt.

Meine persönliche Meinung: 

Ein so ruhiges, „menschenleeres“ Krankenhaus bei einem Besuch vorzufinden, hat mich sehr überrascht. Insbesondere weil ich in zahlreichen Medienberichten der Leitmedien vor und während der Feiertage diverse Alarm-Meldungen über überfüllte Krankenhäuser und überarbeitete Pfleger gelesen und gesehen hatte.

Bitte beachten Sie: Wie sich die Situation in anderen Kliniken im Land darstellt, ist mit diesem Video natürlich nicht widergespiegelt.

Insofern handelt es sich um eine ebenso willkürliche Klinik-Auswahl, wie sie in anderen Medien vorgenommen wurde. 

Es geht also um einen subjektiven Blick in ein Krankenhaus, der vielen Menschen in diesen Tagen verwehrt ist. Diesen unaufgeregten Blick, gewähren Leitmedien leider nicht. Das Video sehen Sie in der Rubrik Videos.

#denkeselbst

Dieses Video wird auch als Artikel auf der Website clubderklarenworte.de veröffentlicht. Wenn Sie eigene Erfahrungsberichte von Krankenhausbesuchen haben, können Sie diese im Kommentarbereich unter dem Artikel gerne äußern. Ich habe das Video hinter eine pay-per-view Schranke gelegt da es sich hier in. einem zensurfreien „safe harbour“ befindet. Mit der Ansicht unterstützen Sie auch ein wenig unseren Research.

In der Region ist bereits in einem Gewerbegebiet ein Impfzentrum mit eigener Straßenbeschilderung und Bushaltestelle eingerichtet. Nach persönlicher Beobachtung, „bewacht“ durch Security-Personal.

Leser- und Zuschauerzuschriften
Mich erreichen in diesen Stunden und Tagen sehr viele Berichte via E-Mail, sowie zahlreiche Kommentare unter Artikeln. Ich stelle Ihnen exemplarisch ein einige Texte im Original zur Verfügung. Die Autoren sind mir bekannt. Wenn auch nicht persönlich. Einige haben mich gebeten, nicht Ihren vollen Namen zu nennen, da sie Repressalien fürchten.

Conny schreibt im Forum
clubderklarenworte.de

„Hallo und guten Morgen, ich möchte Euch mal zwei neue Geschichten aus meinem täglichen Leben erzählen, die mir eindeutig  darstellen, wir sind schon mitten drin in einer DIKTATUR sind. Der Sozialismus war ein “ Ponnyhof“ gegen das, was wir gerade erleben. Und wir können uns nicht wehren!!!
1. Ich fahre von der  Arbeit nach Hause und musste in einer Geschwindigkeitskontrolle halten, wohl bemerkt, weil ich nicht an den zu schnell unterwegs geblitzten Mitbьrgern vorbei kam. Ein junger rumstehender Polizist kam auf mein Auto zu, klopfte an mein Fenster  und sagte : “ Allgemeine Verkehrskontrolle, Zulassung und Führerschein“ Dann teilte er mir mit, ich solle in meinem Auto eine Maske aufsetzen. Ich sagte Ihm , ich habe hier keine Maske und in meinem PKW muss ich auch keine tragen. Er teilte mir nach Einsicht in meine Papiere mit, dass der PKW nicht meiner, sondern der von meinem Mann sei und ich solle jetzt eine Maske aufsetzen, sonst habe das ein Nachspiel. Ich nahm meine Papiere , setzte keine Maske in meinem PKW auf und fuhr von dannen. Nun warte ich nach der Weihnachtruhe auf die “ Rechnung“. Soweit sind wir gekommen !
2. Heute ist der 29.12. und mein Mann und ich wollten in unserem angestammten EDEKA einkaufen. Weit gefehlt, nur ein Wagen pro Familienmitglied, der Partner musste zurьck in den PKW. Dies sagt einem ein “ gepierster Tьrsteher “ , die man sonst nur aus schlechten Krimi’s kennt.
Als ich mich darьber aufgeregt habe, haben um mich rum die Leute nur mit dem Kopf geschьttelt und die Kassiererin hat mich gefragt, ob und warum ich mit dieser Art der Kontrolle ein Problem habe ?? Fazit: diesen Supermarkt werde ich nicht mehr“ reich“ machen. Was aber sicher nicht von Relevanz ist, da der “ deutsch obrigkeitshцrige Michel“ sich das auch weiter gefallen lдsst.  
Ich weiЯ eigentlich gar nicht mehr, was ich zu all dem noch sagen soll??? Ich habe studiert, arbeite seit 41 Jahren, habe zwei Kinder groß gezogen, die wiederum studiert haben ect. ,zahle Steuern und muss mich von einem Türsteher, wie den letzten Verbrecher behandeln lassen.

E-Mails an studio@clubderklarenworte.de
 
Hallo Herr Langemann,
was geschieht bloss mit unserer Nation? Gute Freunde, studiert, gebildet, selbständig und teilweise als Unternehmer im Baustoff produzierenden Gewerbe zu Hause, lehnen angstvoll jeden Kontakt zu anderen Menschen und guten Freunden ab, selbst in der freien Natur, akzeptieren kritiklos jede Einschrдnkung, Überwachung und Drangsalierung des Staates. Nicht einmal die auf der Homepage der Bundesregierung verцffentlichten Zahlen, nachdem es aktuell mehr Neu-Genese als Neuinfizierte gibt -nдmlich rd. 9.000-, und wonach insgesamt nur 0,5% der deutschen Bevölkerung „infiziert“ sind, werden realisiert. Manchmal komme ich mir vor, wie in einem sehr schlechten Science Fiction Film und frage mich natьrlich, was kann ich tun. Ich kenne noch die DDR-Zeiten, wenn es hieß, wir wollen „rüber“ und Tante Emma und Onkel Otto besuchen. An der Grenze hieß es dann für alle: „Klappe halten!“ und gute Miene zum bösen Spiel machen, und mein Vater hatte jedesmal die Faust in der Hosentasche geballt, wenn willkürlich unser Fahrzeug auseinander genommen wurde. Manchmal denke ich, Frau Merkel hat damals gut aufgepasst, wie eine totalitäre Staatsorganisation geht und scheint nun endlich -kurz vor ihrer komfortablen Pensionierung- an ihrem Ziel angekommen zu sein. 
(anonymisiert)

Sehr geehrter Herr Langemann!
Ihr Video hat mich ja schon etwas erschreckt … da ich dieses Krankenhaus praktisch nicht wiedererkannt habe. Vor zwei Jahren wurde mein Vater genau in dieser Klinik operiert und ich habe ihn dort besucht. Er war zwar auf Station 5, aber da Sie scheinbar auf der Gefäßchirurgie und auf der Kardiologie waren, von der ich eigentlich annähme, dass dort mehr los sein müsste, als auf der urologischen, bin ich erstaunt. Gegen das was Sie aufgenommen haben, war es damals hektisch und wuselig. Vor allem war um 17.50 Uhr die Essenausgabe noch im Gange. 
Da ist wohl unser Gesundheitssystem schon über den Kollaps hinaus und bereits tot. Der eine Arzt war dann wohl der „der letzte macht das Licht aus“. (Ironie off)
Die Zeugen Coronas werden Sie damit trotzdem nicht aus ihrer kleinen kaputten Welt bekommen. Die wollen nämlich keine Entspannung und positiven Nachrichten. Was meinen Sie, was ich täglich bei der Arbeit erlebe? Ich teile Ihre Meinung, ich lese Statistiken genau wie Sie… und bin damit die einzige bei unserem Mainstreamblatt. Alle anderen haben die hausinterne gehirnwäsche nicht überstanden. Die lassen sich auch nicht mit ihrem Film überzeugen. Leider. (Das ist furchtbar anstrengend.)
Aber ICH bedanke mich sehr herzlich für diesen Einblick. 
Viele Grüße 
Heike XXX 
(anonymisiert)

Kommentar im Forum
clubderklarenworte.de


Hallo Marc, (zu deinem Beitrag vom 27.12.2020  10:40 mцchte ich Dir schreiben):  soeben habe ich unseren thüringer-öffentlich rechtlichen Nachrichten im Radio ( MDR ) vernommen, dass die ersten Kliniken schon öffentlich mitteilen, dass sie spätestens im neuen Jahr ihre ersten Mitarbeiter nicht mehr bezahlen können, da sie keine Einnahmen aus dem normalen Krankenhausbetrieb (Herzinfarkte, Schlaganfälle, andere Unfälle . Hüft-Op’s ( die bringen nämlich sehr viel Geld) ect. mehr haben und die Regierung seit September nicht mehr zahlt pro Bett (ich glaube es waren 760.-/pro Bett und Tag). Leere Betten für Corona bringen halt privatisierten Krankenhäusern kein Geld. Und es konnte ja in den vergangenen Jahren nicht schnell genug gehen, alle Krankenhäuser zu privatisieren… Schlecht bezahltes Fachpersonal, angeworben vom nicht müde werdenden Herrn Spahn, schon lange vor Corona. So ist die Lage. Ich persönlich denke überhaupt nicht, dass wir Verhдltnisse wie in den USA bekommen bzw. bekommen hätten.
Ich trage eine Maske , habe teilweise schon Herpes bekommen und habe sehr, sehr viele Kontakte täglich. Aber Corona – Krankenhausfälle sind mir nicht bekannt,
Wahrscheinlich kenne ich die falschen Menschen…?! Du solltest Dir mal einem Beitrag vom 01.05.2018 (vom SWR Marktcheck = öffentl.-Rechtl. Sender) auf YouTube zum Thema “ Im Land der Lügen: Wie uns die Politik und Wissenschaft mit Zahlen… manipuliert. Der Beitrag ist von 2018 . Mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Anschauen und sich selbst ein Bild machen zu unseren …. Coronazahlen.

 Hier sehen Sie noch einen Auszug aus einer t-online – Meldung des heutigen Tages zum Thema Freiheitsrechte, die Ich Ihnen hier zitiere. Nur für den fall das Sie in der aktuellen Informationsflut diese Meldung nicht wahrgenommen haben sollten.


„Der für den CDU-Vorsitz kandidierende Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz will Corona-Geimpften hingegen mehr Freiheitsrechte einräumen. Man könne einer immer größer werdenden Bevölkerungsgruppe von Geimpften, Gesunden und Genesenen nicht pauschal die Grundrechte vorenthalten, weil eine immer kleinere Gruppe nach wie vor durch das Virus gefährdet sei, sagte Merz den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Donnerstag).“



Vielen Dank für Ihre Unterstützung in den letzten intensiven Wochen und Monaten. Damit in diesen Tagen die notwendige Entspannung nicht zu kurz kommt, hier ein Hörtipp.  Das Landradio ist ebenfalls seit vielen Jahren ein pro bono Projekt. Ein Radioprogramm, in dem Sie garantiert keine Nachrichten hören, dafür einen ungewöhnlichen Musikmix. Erbaulich. Entspannt. Easy-Listening-Qualität, mit gelegentlichem musikalischem Augenzwinkern. Eine Qualität die Sie so vielleicht im Hörfunk nicht mehr erwartet hätten. Sie hören das Landradio über 
Radio.de oder über die Website
daslandradio.de
Wenn Sie Lust haben, hören Sie einfach mal hier über den direkten Link rein.
Vielleicht möchten Sie unsere Arbeit ja weiterempfehlen.
Mit einem herzlichem Gruß Ihnen in die Silvester – Nacht.

Wir bleiben verbunden auch in 2021, wenn Sie mögen.

Bleiben Sie Demokratin und Demokrat. Auf bald.


Ihr

Markus Langemann
Wir arbeiten wirtschaftlich und politisch unabhängig. Nur so ist kritischer Journalismus möglich, der aktuell eine historische Chance bekommt. Wahre Unabhängigkeit im Journalismus setzt finanzielle Unabhängigkeit voraus. Der Club der klaren Worte ist ein pro bono Projekt der Langemann Medien GmbH, deren Geschäftstätigkeit im Bereich der Kommunikation fernab des Journalismus liegt. Wenn Sie den Club der klaren Worte unterstützen möchten, empfehlen Sie uns gerne in Ihrem Kreis. Zuwendungen fließen in Serverbetrieb, Hosting, grafische Gestaltung, Technikinvestition, Informantenhonorare oder Dienstleister. Vielen Dank.

Langemann Medien GmbH
Raffeisenbank Isar-Loisachtal eG IBAN:
DE05 7016 9543 0100 9017 84
BIC: GENODEF1HHS

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s