Asylzahlen steigen trotz angeblich scharfer Corona-Grenzkontrollen

Gegen den Strom

Reiseverbot für uns, dafür mehr Asylanten

Im Jahr 2020, als die Grenzen aufgrund der Coronavirus-Maßnahmen angeblich so dicht waren wie schon lange nicht mehr, steigt erstmals seit 2015 wieder Zahl der Asylwerber.Foto: Sreenshot FPÖ-TV

3. Januar 2021 / 13:27

FlüchtlingeAsylzahlen steigen trotz angeblich scharfer Corona-Grenzkontrollen

Laut einer brandaktuellen Schätzung des Innenministeriums steigt erstmals seit 2015 wieder die Zahl der Asylwerber. Und das, obwohl es ja angeblich scharfe Grenzkontrollen wegen des Coronavirus gab.

14.000 Asylanträge im Jahr 2020

Oe24berichtet von 14.000 Asylanträgen im Jahr 2020 und beruft sich dabei auf Informationen des ÖVP-Innenministeriums. Das wären um 8,6 Prozent mehr als 2019 und mehr Asylanträge als in den beiden Jahren zuvor.

Zum Vergleich: Unter FPÖ-Innenminister Herbert Kickl sanken die Asylzahlen in Österreich auf ein Zehn-Jahres-Tief, wie ebenfallsoe24im Mai 2019 schrieb.

Kickl: „Innenminister Nehammer ist ein Totalversager“

Der heutige FPÖ-Klubobmann Herbert Kickl übt daher auch heftige Kritik an dieser…

Ursprünglichen Post anzeigen 171 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s