Was uns ein Lächeln schenkt | Tierschutznews 01/2021 — wtg

Liebe Tierfreundin, lieber Tierfreund, wenngleich die Gedanken an das zurückliegende, beispiellos herausfordernde Jahr sicher auch viele Sorgen und Nöte in Erinnerung rufen, möchten wir mit Ihnen in unserer ersten Ausgabe der Tierschutznews im Jahr 2021 noch einmal den Rückblick wagen: Denn die Erfolge dürften auch Ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Mit Hilfe des WTG-Nothilfefonds konnten wir trotz Krise großartige Tierschutzerfolge verzeichnen. Lassen Sie die eindrucksvollsten Bilder der Zusatzhilfen im letzten Jahr auf sich wirken: »https://welttierschutz.org/wtg-nothilfefonds-2020/ – und schauen Sie gestärkt und hoffnungsvoll mit uns in die Zukunft.  
edi-tierschutznews-januar-wtg
Jene Gefühle teilen auch viele Tierhalter*innen in Tansania, von denen wir Ihnen außerdem berichten wollen. Denn neben zahlreicher Maßnahmen angesichts der Corona-Pandemie leisteten wir in dem ostafrikanischen Land, das seit Jahren zunehmend von Wetterextremen wie Dürren und Fluten heimgesucht wird, weiter nachhaltige Hilfe. Erfahren Sie, wie wir Mensch und Tier »im Rahmen von zwei Präventionsprojekten für die Folgen der Klimakrise wappnen konnten.  Lesen Sie zudem von den Chancen und Herausforderungen der »Umstellung auf digitale Lehrmethoden in den Projektländern unserer Programms TIERÄRZTE WELTWEIT, vom »neuen Programm Tierwohl in der Entwicklungszusammenarbeit und vom erfolgreichen Abschluss unserer »Streunerhilfe in Südafrika, die wir jetzt in lokale Hände übergeben konnten. Liebe Tierfreundin, lieber Tierfreund, all das sind großartige Erfolge für die Tiere, die wir unseren Spender*innen zu verdanken haben. Falls es auch Ihnen möglich ist, »helfen Sie bitte, damit auch 2021 ein gutes Jahr für den Tierschutz wird. Bleiben Sie gesund – und hoffnungsvoll.
Ihr Team der Welttierschutzgesellschaft
wtg-2020_51752418
WTG-Nothilfefonds 2020: Das war 2020
Mit der Rettung eines ehemaligen „Galle-Bären“ in Vietnam begonnen, nahm das Jahr 2020 einen unerwarteten Verlauf. Doch durch den WTG-Nothilfefonds konnten wir umfangreiche Zusatzhilfe in acht Ländern weltweit leisten.
Zum Rückblick

nl-box-mawo
Tansania: Im Schatten der Klimakrise
In Tansania, wo Dürren und Starkregen etwaige Ernte im Keim ersticken und Wasserstellen versiegen, wurden nachhaltige Ansätze unabdingbar. Durch zwei Projekte gingen wir neue Wege und leisteten über einen Zeitraum von anderthalb Jahren wertvolle Vorsorgearbeit. Lesen Sie, wie die Menschen und Tiere vor Ort dadurch heute wahrlich „ernten, was sie säten“.
Mehr erfahren

digitales-lernen-tierschutz-wtg
TIERÄRZTE WELTWEIT: Digitales Lernen
Ob Gruppendiskussionen im Klassenzimmer oder praktische Lehreinheiten bei den mobilen Kliniken unserer lokalen Projektteams: Die Aus- und Fortbildungskurse des Programms TIERÄRZTE WELTWEIT konnten 2020 angesichts der Pandemie nicht wie gewohnt stattfinden. Ein Blick hinter die Kulissen zeigt aber auch, welche Vorteile der digitale Unterricht mit sich brachte.
Mehr erfahren

tierwohl-entwicklungszusammenarbeit-tierschutz-nl
Neues Programm: Tierwohl in der Entwicklungszusammenarbeit
Der Einsatz von Nutztieren ist Bestandteil zahlreicher Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit. Rinder und Schafe, Ziegen und Schweine werden Kleinbäuer*innen zur Seite gestellt, um ihnen einen Weg aus der Armut zu ermöglichen. Dass das Tierwohl dabei eine wichtige Rolle spielen muss, untermauern wir gemeinsam mit der Welttierschutzstiftung im Rahmen eines neuen Programms.
Mehr erfahren

hhp_8728
Südafrika: Basis für mehr Streunerwohl
Mehr als fünf Jahre lang haben wir mit unseren Partnern mobile Kliniken zur Verbesserung des Tierwohls in den südafrikanischen Armenvierteln rund um die Hauptstadt Pretoria sowie in der Ostkap-Provinz geleistet. Einhergehend mit umfangreicher Informationsarbeit schufen wir die Basis für mehr Tierwohl. Nun ist es an der Zeit, die Tierschutzarbeit in die Hände der lokalen Akteur*innen zu übergeben.
Mehr erfahren

teaser_aeffchen-melden-instagram

#StopptTierleid: So melden Sie Tierleid-Inhalte
Ein aktueller Fall uneingeschränkter Darstellung von Tierleid zeigt, warum unsere Forderung so wichtig ist: Prinz Marcus von Anhalt postet in seinem Instagram-Profil ein Video vom Weihnachtsgeschenk, das er seiner Tochter gemacht hatte: ein Pavianjunges. Wir leiten an, wie Sie Beiträge wie diesen an die Netzwerke melden.
Mehr erfahren

blog-pelz-tierschutz-nl
Tierschutzblog: Pelz
Konsument*innen sprechen sich gegen Pelz aus, Modeunternehmen verbannen das Qualprodukt aus ihren Kollektionen. Dass dennoch weiterhin Millionen Tiere auf Pelzfarmen weltweit leiden müssen, ist der Öffentlichkeit im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie einmal mehr schmerzlich vor Augen geführt worden. Bringt die Krise nun die Wende? In unserem Blog beleuchten wir die Hintergründe.
Zum Blog

Weitere Neuigkeiten
… finden Sie immer aktuell auf unserer Website, unter »www.welttierschutz.org
Tierschutz fängt beim Menschen an

Unsere Vision ist eine Welt, in der Tiere von den Menschen wahrgenommen sowie respektvoll und tiergerecht behandelt werden. Helfen Sie uns – mit Ihrer Spende!
Jetzt spenden

tansania-klimaextreme-hilfe
Welttierschutzgesellschaft e.V.
Reinhardtstr. 10
10117 Berlin
Tel.: +49(0)30 – 9237226-0
E-Mail: info@welttierschutz.org
Spendenkonto
IBAN: DE38370205000008042300
BIC: BFSWDE33XXX

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s