Eine weitere Verstärkung des Sonnenwindes, einhergehend mit einer Magnetfeldabschwächung ermöglicht weitere verstärkende Neuprogrammierungen — nebadonia

Lieber Wolf, 

ich bitte Dich meinen neuen Text zum weiteren Verlauf des ankommenden Sonnenwinds über mehr als 2 Tage und den daraus entstehenden Weiterungen bei Dir zu veröffentlichen, denn es bestätigt den bei Dir regelmäßig veröffentlichten „Plejaden 1 Nachrichten-Text“. Vielen Dank für Deinen so einzigartigen Dienst, den ich auch sellbst gerne in Anspruch nehme, in Liebe von Charlotte 

Liebe Mitreisende auf Mutter Erde.

als ich heute morgen nach dem Frühstück gegen 10.30 mir die Bilder bei meinem Link  https://einsseinmitderurquelle.wordpress.com/kosmische/ auf meiner Webseite ansah, war ich natürlich erst einmal überrascht, das eine weitere erneute Sonnenwindverstärkung die Erde erreicht hatte. An dem hier reinkopierten Bild seht ihr bei der mittleren Kurve ein Höchstwert von ca 640 km/sec, eine Geschwindigkeit die sehr hoch ist und bei eintreffenden Sonnenwinde selten erreicht wird, wie es von den Weltraum-Satelleliten vor dem Auftreffen beim magnetischen Schutzschild gemessen wurde.

und ein erneuter geomagnetischer Sturm  ablief, ähnlich wie am Tag zuvor. Bei dem unteren 3 Tagebild ist zu sehen, dass am 2.2.21 wieder die Kurvenaufzeichnungen unterbrochen sind von ca 22 Uhr UTC bis gegen ca 1.40 UTC. Was geschah da, was wir nicht mitbekommen sollen? Es waren immerhin ca 3 !/2 Stunden. 

Anschließend dann von ca 7 UTC bis ca 7.45 UTC und ab 9.30 bis ca 15 Uhr tagsüber! ich war tagsüber kaum in der Lage mich zu konzentrieren, im Bett liegen und transformieren war angesagt, alles weitere konnte warten, auch mein Text, den ich schon nachmittags schreiben wollte, jedoch keine Energie dafür übrig hatte.

Des weiteren war auch in der Nacht vom 2.2.auf den 3.2.21 wieder die Aufzeichnungskurven unterbrochen und danach gab es viele sehr steile auffällige kerzengerade nach oben verlaufende Aufzeichnungskurven, welche wie Protonenschüsse aussehen. Bei dem unteren Anteil des 24 Stundendiagramms handelt es sich um Protonenmeßwerte, beim oberen Anteil um Elektronenmessungen. Zu diesen auffälligen steilen Aufzeichnungkurven hatte ich schon einen Text geschrieben, Sind es solche Aufzeichnungskurven, die man uns verheimlichen will?

Weiterlesen →

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in AktuellInuda MohaVerschiebungssymtomeWassermannzeitalter und getaggt mit interplanetarische EnergieSonnenauswirkung am 3. Februar 2021.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s