Immer mehr Infektionen und Sterben nach Impfung in den Altenheimen: Verschleiern wird immer schwieriger

Gegen den Strom

4. Februar 2021dieterAufklärung,Betrugssystem,Gesetze,Menschenrecht,Politik,Politikerlügen,Proteste,Terror,Zukunft6

von Niki Vogt (schildverlag)

Man hört aus immer mehr Heimen, dass es dort NACH den Corona-Impfungen zu Ausbrüchen von Covid-19 und Corona-Toten unter den alten Leuten kommt. Ein Schutz durch die Impfung ist nicht wirklich ersichtlich. Dagegen häufen sich die Todesfälle und Infektionen in den Alten- und Pflegeheimen.

Leverkusen-Rheindorf

Am 31. Januar berichtete derWDR von den Vorfällen im Altersheim Leverkusen-Rheindorf. Die verstorbenen Bewohner mit der mutierten Corona-Variante „Mutation B“ infiziert worden sein. Insgesamt sind jetzt 47 Bewohner und 25 Mitarbeiter infiziert, 13 sind gestorben.

Brisant:Alle 13 Verstorbenen hatten bereits die erste Impfdosis. Diese wurde in den letzten Dezembertagen an alle 150 Bewohner und Mitarbeiter des Arbeiterwohlfarht-Heimes verabreicht. Am zweiten Januar erhielten 110 Bewohner die zweite Impfdosis. 40 infizierte Senioren erhielten keine Impfung…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.997 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s