CH-Referendum gegen die „Ehe für alle“ — S&G 5

rb. Ende Dezember 2020 hat ein überparteiliches Komitee das Referendum gegen die „Ehe für alle“ ergriffen. Das Referendumskomitee bemängelt, dass das Eidgenössische Parlament durch eine bloße Gesetzesrevision die «Ehe für alle» einführen will. Dies, obwohl dazu eine Änderung der Bundesverfassung erforderlich wäre. Entgegen dem ursprünglichen Vorschlag des Bundesrates, solle zudem in der gleichen Vorlage die Samenspende für lesbische Paare legalisiert werden. Das Kindeswohl bliebe dabei auf der Strecke. Das Komitee sagt Nein zur Salamitaktik. Warum Salamitaktik?

Am 1. Januar 2007 trat das Partnerschaftsgesetz in Kraft, am 1. Januar 2018 die Stiefkindadoption für homosexuelle Paare. Nun folge bereits die Samenspende für lesbische Paare. Was kommt als nächstes?

Die Leihmutterschaft für schwule Paare – als Degradierung der Frau zur käuflichen Gebärmaschine? Weitere Informationen und Unterschriftenbogen unter: http://www.ehefueralle-nein.ch/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s