Zensur im CH-Media-Wochenblatt — S&G 5

bm. CH-Media ist eines der führenden Medienunternehmen der Schweiz, ihnen gehören u.a. auch Wochenblätter in der Nordwestschweiz. Die Herausgeber der Internetplattform coronadifferenziert.ch haben darin eine Reihe von differenzierten Beiträgen zur Coronasituation, in der Form eines bezahlten Inserates, publizieren lassen.

Anfangs Jahr war ein weiterer Bericht zum neuen mRNA-Impfstoff für eine Veröffentlichung geplant. Trotz des unten im Zitat genannten Leitsatzes der CH-Media, wollte das Wochenblatt den Bericht aufgrund des Bundesgesetzes für unlauteren Wettbewerb nicht veröffentlichen. Eine Begründung gab es nicht dazu und dies wohl-verstanden für einen bezahlten Artikel, nicht etwa für eine Gratisanzeige! Mit einem letzten Artikel „Und was, wenn der Lockdown nichts bringt?“ wollte sich coronadifferenziert.ch von den Lesern verabschieden, aber auch dessen Abdruck wurde wiederum ohne Begründung abgelehnt.

Nun haben sie eine eigene kleine Zeitung herausgegeben und sie in 75.000 Haushaltungen verteilen lassen. Auf ihrer Webseite stehen die Artikel auch zur Verfügung und man kann den kostenlosen Newsletter abonnieren.[7]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s