Winter-Spende: Wir liegen noch weit unter unserem Ziel — aktionKIG

Logo Aktion KIG

in Zeiten, in denen alles aus den Fugen gerät, insbesondere in Staat und Politik, muss man sich vergegenwärtigen, was tatsächlich wichtig und zukunftsträchtig ist:

Die Kinder, die Familie und die christlichen Werte.

Wir befinden uns nicht nur in politisch wirren, sondern auch in destruktiven Zeiten, was Kinder und Familie angeht.

Aufgrund dieser alarmierenden Situation muss unsere Aktion „Kinder in Gefahr“ die nötige Stärke besitzen, um stets aktiv zu sein um in die aktuellen Geschehnisse einschreiten zu können.

Aus diesem Grund bin ich besorgt, dass unser monatliches Zielbudget von 7.000 bis 10.000 Euro bei weitem noch nicht erreicht ist.

Deshalb möchte ich Sie erneut bitten, uns mit einer Spende von 7, 15, 25, 50 oder 100 Euro zu unterstützen, um das Niveau unserer Kampagnen und öffentlichen Aktionen aufrechterhalten zu können.

 
 
Bald wird der Wahlkampf für die vielen Wahlen in diesem Jahr beginnen, inklusive der Bundestagswahl.
Unsere Aktion „Kinder in Gefahr“ muss darauf vorbereitet sein, um maximale Kampagnenfähigkeit zu erreichen.
So fordern die Grünen die Aufnahme der „sexuellen Identität“ in das Grundgesetz.
Damit soll der Gender-Staat total und unumkehrbar gemacht werden.
Gender würde dann praktisch zu einem Staatsziel werden und in allen Schulen verpflichtend gelehrt werden müssen.
Gegen diesen Angriff der Gender-Lobby müssen wir einen energischen Widerstand aufbauen.
Deshalb möchte ich Sie in dieser Winter-Spendenaktion um Ihre Spende von 7, 15, 25, 50 oder 100 Euro bitten.
In unseren Rundmails und Büchern wurde ausführlich geschildert, wie militant die Gender-Lobby versucht, in die Schulen einzudringen und aus Gender eine wahre Staatsdoktrin zu machen.

Während der deutsche Staat systematisch die Gender-Ideologie zur Staats-Doktrin ausbaut verlottert das einst weltweit bewundertes deutsche Schulsystem.
Die letzte Internationale Grundschul-Lese-Untersuchung aus dem Jahr 2016 „IGLU“ hat ergeben, dass sich die Lesefähigkeit deutscher Viertklässler drastisch verschlechtert hat.
Der unregelmäßige Schulbetrieb aufgrund von Corona wird diese Tendenz noch dramatisch beschleunigen.
Sie sehen selbst: Es ist notwendig, dass wir unsere Aktivitäten und Werbekampagnen deutlich erweitern.
Deshalb möchte ich Sie bitten, dass Sie an unserer Winter-Spendenaktion teilnehmen und uns mit einer Spende von 7, 15, 25 oder 100 Euro unterstützen.

Dank unserer Werbekampagnen in Facebook und in Google-AdWords sind wir dabei, stark zu wachsen.
Wir möchten dieses hohe Niveau an Aktivität halten.

Mit Ihrer finanziellen Hilfe von 7, 15, 25, 50 100 können wir das auch schaffen.

Unsere Aktionen müssen all diejenigen erreichen, die verstehen, dass die gegenwärtige Situation in Schulen, Medien und Staat unhaltbar ist und nur eine christliche Politik eine Besserung herbeiführen kann.
Der Kampf gegen die Sexualisierung der Kinder durch Medien, Werbung und auch in der Schule bleibt höchste Priorität unserer Arbeit.
Mit Ihrer Hilfe können wir noch viel größer werden.
Wir könnten dann mehr Druck auf die Medien und auf die Politik auszuüben und eine stärkere Aufmerksamkeit für das seelische Wohl der Kinder in der Öffentlichkeit erreichen.

Fassen wir Mut!
Zeigen wir den linken Ideologen, dass wir stark sind und diese Stärke für den Schutz der Kinder, der Familie und der christlichen Wurzeln unseres Landes einsetzen!
Schon viele Menschen haben uns geholfen.

Bitte erwägen auch Sie, uns mit einer Spende von 7, 15, 25, 50 oder 100 Euro zu unterstützen, damit wir unser Budget von 10.000 Euro erreichen können.
Es ist die beste Investition, die Sie in unsere Zukunft machen können.
 Mit bestem Dank und freundlichen Grüßen
Mathias von Gersdorff
 
 PS: Angesichts der großen Bedrohungen, die auf Kinder und Familien zukommen, bin ich in großer Sorge, dass wir weit unter unserem Zielbudget von 7.000 bis 10.000 Euro monatlich liegen.

Helfen Sie uns, eine starke Front zum Schutz der Kinder vor Gender und Sexualisierung zu bilden mit einer großzügigen Spende von 7, 15, 25, 50 oder 100 Euro.

 DVCK e.V. Anschrift : Emil-von-Behring-Str. 43 in 60439 Frankfurt am Main Tel.: +49 (0)69 957805-16
 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s