[Klardenker] Der abstrakte Faktor Mensch

Hallo Klardenker,

die heute voran gestellten Worte von Frau Prof. Ulrike Guerot decken sich ganz genau mit meinen Beobachtungen und den Gesprächen der letzten Wochen.

Wie sagte sie eben:

„Die Differenz zwischen der subjektiven Risikoeinschätzung und den abstrakt verhandelten Simulationen im Fernsehen, wenn es sich zeigt, …., dass für viele Menschen diese Kluft einer konkreten Gefahrenwahrnehmung und dem abstrakt verhandelten Risiko, dass diese Kluft implausibel wird,……,intuitiv haben die Leute das Gefühl, das passt für mich nicht mehr….“ Da scheint wohl nur noch Dauerbeschallung zu helfen, um die Bevölkerung bei der Stange zu halten. Selbst auf Klassikradio wiederholt man ständig die Werbung für die Impfung, die mit den Worten beginnt: „Wir alle setzen uns jeden Tag der Gefahr einer Infektion aus….“ Ja, das Leben ist lebensgefährlich und wer noch nicht trübsinnig genug ist, der wird es angesichts dieser düsteren Prognose? Der Lockdown geht weiter mit all den Zwängen und Verboten. Und doch scheint es , als sei der Bogen nun überspannt. Wie schön, dass immer mehr, der Öffentlichkeit bekannte Gesichter, sich trauen, ganz normale menschliche Erfahrungen und Gedanken zu äußern.

Ein entscheidender Beitrag kam von der sympathischen und bodenständigen SAT.1-Moderatorin Marlene Lufen. Ihre Ausführungen auf Instagram haben in zwei Tagen mehr als 10 Millionen Aufrufe bekommen und wurden allgemein auch in den Redaktionen wahrgenommen. Meinen Respekt an Frau Lufen und auch an ihre Kollegen, die sich vor der Kamera „hinter“ sie stellten.

den ganzen Artikel lesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s