Donald Trump entlarvt Lady Gaga! — legitim

Legitim.ch 8
Steuerfreiheit
Donald Trump: Über Lady Gaga könnte ich euch viele Geschichten erzählen …
Trigger Warnung: Dieser Beitrag enthält sensibles Bildmaterial! Donald Trump äusserte sich neulich über diverse Promis, die sich für Joe Biden einsetzen. In Anbetracht der vielen düsteren Geheimnisse, die in den letzten Jahren über einflussreiche und prominente Persönlichkeiten ans Licht gekommen sind, haben seine Anspielungen eine besondere Bedeutung: „Jetzt hat er [Joe Biden] Lady Gaga. Lady Gaga – es sieht schlecht aus. Ich kann euch viele Geschichten erzählen. Ich könnte euch viele Geschichten über Lady Gaga erzählen. Ich kenne viele Geschichten über Lady Gaga.“
lg1

https://video.wixstatic.com/video/26ff10_eb8fd88926cf44d2aaf348af6af72362/360p/mp4/file.mp4

Marina Abramovic, die unter anderem für ihre makaberen Spirit Cooking Dinners mit wohlhabenden Promis bekannt ist und jungen Talenten mit ihrer unorthodoxen Methode zum Erfolg verhilft, bezeichnete Lady Gaga als eine Hardcore-Studentin:


Sie ist eine Hardcore-Studentin. Ich musste ihr die Augen verbinden und sie war drei Stunden im Wald, gefressen von Mücken und Spinnen, zerkratzt von den Büschen. Es war ziemlich unglaublich. Was auch immer ich ihr sagte, sie hat die Übung absolut bis zum Ende absolviert und sich nie beschwert. Und meine Übungen sind ziemlich hart.
https://www.legitim.ch/post/donald-trump-%C3%BCber-lady-gaga-k%C3%B6nnte-ich-euch-viele-geschichten-erz%C3%A4hlen

Anmerkung: Man muss kein Psychiater sein, um zu erkennen, dass Marina Abramovic geisteskrank ist. Dass Lady Gaga nun dem Impfpapst, Bill Gates, und der WHO als Cashcow dient, indem sie an Benefizkonzerten Millionen für die Impf-Apokalypse einspielt, wirft definitiv Fragen auf. Auffällig ist auch ihre Nähe zum korrupten Joe Biden.

WENN TRUME WAHR WERDEN ... 14

Die Bidens sind gemäss der Daily Mail und der New York Post in einen widerlichen Korruptions- und Erpressungsskandal mit China verwickelt:

„In einem erstaunlichen Lapsus entschied sich Hunter Biden, seinen MacBook Pro-Rechner – vollgestopft mit dem, was ein IT-Experte gestern Abend als ´Alptraum der nationalen Sicherheit` und ´klassisches Erpressungsmaterial` bezeichnet hatte – mit einem einzigen, einfachen Passwort zu schützen: Hunter02.“

Nebst Tausenden E-Mails über Korruption und unlautere Deals während der Obama-Administration, enthielten die Datenträger auch schockierendes Bild- und Videomaterial. In alternativen Foren wird darüber spekuliert, ob auf dem folgenden Bild tatsächlich Lady Gaga mit Hunter Biden zu sehen ist.

lg2
Anmerkung: Was auf diesem Bild zu sehen ist, muss leiser als harmlos bezeichnet werden, den gemäss Rudy Giuliani, der das Beweismaterial begutachtet hat, ist der Inhalt absolut verstörend. Er und andere, die den Inhalt gesehen haben, bezeichneten das Fundstück als „Laptop from Hell“ (dt. Laptop aus der Hölle). Steve Bannon und Guo Wengui haben Auszüge des sensiblen Erpressungsmaterials auf G-TV veröffentlicht.
lg3

Weitere Bilder von Hunter Biden findet man auch auf G-NEWS. Wang DingGang, der Gründer von Lude Media, der nota bene in der Daily Mail erwähnt wurde und sich mit Rudy Giuliani ablichten liess, meinte, dass das, was er auf dem Laptop gesehen habe, in China nicht einmal Tieren angetan werde und Giuliani brach in Tränen aus, als er in einem Interview über das Gesehene berichtete. (vgl. banned.video; 3:14)
lg4

Was – Gott sei Dank – endlich ans Licht kommt und trotz der massiven Zensur allmählich die Massen erreicht, ist die Spitze eines absolut kolossalen Eisbergs, dessen Existenz schon seit Jahrzehnten von zahlreichen Opfern bestätigt wurde. Im Januar 2017 berichtete The New Zealand Herald über Anneke Lucas (53), die als kleines Kind in einen belgischen aristokratischen Pädophilenring verkauft wurde und das Schweigen über die Schrecken ihrer Kindheit nach vielen Jahren gebrochen hat: „Normalerweise war es eine volle Nacht und ein volles Wochenende und so wurde ich ungefähr sechs Stunden pro Woche vergewaltigt – mehr als 1.700 Stunden, bis zu meinem zwölften Lebensjahr.“ „Kinder wurden getötet. Jungen wurden häufiger gefoltert, Mädchen jedoch getötet.“ „Ich musste es tun [die Vergewaltigungen], weil immer die Gefahr bestand, getötet zu werden.“ „Kein Kind verdient, was ich durchgemacht habe oder was Millionen von Kindern durchgemacht haben.“ Anmerkung: Wegen eklatanter Fehler bei den Polizeiermittlungen und 27 mysteriösen Todesfällen unter den Zeugen sowie Unstimmigkeiten beim Gerichtsverfahren wird deutlich, dass Dutroux Teil eines Kinderschänderrings war, dessen Hinterleute bis heute nie bestraft wurden. (vgl. Wikipedia) Eine weitere Überlebende, die öffentlich darüber berichtet hat, wie sie von Politikern und einflussreichen Persönlichkeiten rituell missbraucht wurde, ist die gebürtige Australierin Fiona Barnett, deren Erfahrungen gemäss The Sydney Morning Herald ein ähnliches Bild vermitteln. Barnett illustrierte ihre Erinnerungen mit unzähligen Skizzen:
lg5

https://www.legitim.ch/post/donald-trump-%C3%BCber-lady-gaga-k%C3%B6nnte-ich-euch-viele-geschichten-erz%C3%A4hlen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s