„Asoziale Vollidioten“: Christoph Waltz zieht über kritische Bürger her

Gegen den Strom

MASSNAHMENKRITIKER SEIEN „EINFACH NUR DEPPERT

Die Schickeria liebt Christoph Waltz (64) üblicherweise. Der passdeutsche Wiener ist für seine Darstellung zwielichtiger Charaktere weltberühmt und zweifacher Oscar-Preisträger für seine überzeugend gespielten Rollen in den Filmen „Inglorious Basterds“ und „Django Unchained“. Für Leute, die sich gegen die Corona-Maßnahmen auflehnen, hat er aber in bester Bösewicht-Manier kein Verständnis – auch nicht für Kollegen, die an Auswirkungen der Krise teils schwer zu knabbern haben. Es hat etwas von Überheblichkeit.

Kommentar vonAlfons KluibenschädlWerbung

Zwar stellt er richtig heraus, dass er aus seiner privilegierten Situation kaum über seine „vermeintlichen Entbehrungen“ reden könne. Aber schon, dass auch seine Promi-Kollegen sich beschweren, dass sie nicht ins Restaurant können oder ihre Freunde nicht mehr treffen, kann er „ehrlich gesagt nicht mehr hören“.Und für die „Befindlichkeiten“ des einfaches Volkes hat er offenbar noch weniger Gehör – zumindest die kritischen Teile desselben.Denn die Maßnahmenkritiker hält er für „einfach…

Ursprünglichen Post anzeigen 570 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s