Die Angst regiert und Vitamine nützen (angeblich) nichts — renégraeber

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
vorab aber wieder der kurze Hinweis: es kann sein, dass Sie diesen Newsletter doppelt erhalten. Das liegt daran, dass ich vor allem die web-de und gmx Adressen zu einem anderen Anbieter umziehen musste, da es bei der Zustellung meiner Newsletter seit März 2020 zu Problemen kommt.

In diesem Newsletter geht es um Folgendes:Angst regiert das LandVitamine angeblich nutzlos (v.a. bei Corona)Vitamin C und ÜbersäuerungNach einem Jahr Corona sind derart viele Menschen in Angst und Schrecken versetzt, dass ich dafür kaum noch Worte finde.

Man sollte vor Corona Respekt haben, aber keine Angst.
Wenn ich allerdings viele ihrer Zuschriften und Kommentare sehe, haben mittlerweile mehr Menschen vor den Maßnahmen Angst, als vor Corona.
Mittlerweile geht es ja immer noch um eine Inzidenz 35 oder sogar um die „Zero-Covid-Strategie“, also null Infektionen, null Erkrankungen. Maßnahmen dazu: vor allem weitere Lockdowns.
Würde man folgende Grafik einmal in den Nachrichten zeigen, wäre auch dem letzten Lockdown-Fan klar, dass Lockdowns sehr fragwürdig sind.
Mehr dazu ist eigentlich nicht zu sagen.
(Falls Sie das Bild nicht angezeigt bekommen, klicken Sie mal auf den Platzhalter und lassen das herunterladen zu)
Der „öffentliche Sprech“ sieht ja ganz anders aus: Lockdowns funktionieren, usw.

Sogenannte „Faktenchecker“ sind massiv dran, Beiträge die anderes behaupten, zu „prüfen“. 

So auch im Fall meines Beitrags, in dem ich verschiedene Studien anführe. In einem weiteren Beitrag hatte ich zum „Fakten“-Check der „Checker“ Stellung genommen:

https://www.yamedo.de/blog/faktenckeck-wirkungslosigkeit-lockdown/

Wer da die Fakten checkt ist auch sehr interessant, aber das würde jetzt zu weit führen.
Noch interessanter wird es beim nächsten Punkt: den Vitaminen.
Die „Faktenfinder“ der Tagesschau haben jetzt angeblich herausgefunden: „Starkes Immunsystem genügt nicht“. (Beitrag vom 19.2.2021)

Ich zitiere mal nur bezüglich der Vitamine den Professor der dort zu Wort kommt:

„Wir haben im Moment keine Möglichkeit, durch irgendwelche Vitamine oder Mittelchen ein normal funktionierendes Immunsystem spezifisch gegen Sars-CoV2 zu stärken“, so Watzl. Die einzige wirksame und zielgenaue Stärkung des Immunsystems gegen das Corona-Virus sei die Impfung.“
Aha. Da ist sie also wieder: Die Impfung. 
Das bestätigt das Narrativ, welches ebenfalls seit Monaten vorgetragen wird, dass es eine Rückkehr zur Normalität („Neue Normalität“) nur mit einer Impfung gäbe.
Ein paar Horrormeldungen zu dieser Impfung hatte ich hier zusammengestellt:

https://freie-impfentscheidung.de/horrormeldungen-zu-corona-impfungen/
Ich rate weder zur Impfung, noch davon ab. Dies sollte jeder selbst entscheiden dürfen. Ich fürchte nur dass wir einen Impfzwang durch die Hintertür haben werden, was wir ja faktisch in einzelnen Bereichen schon haben.
Zurück zu den Vitaminen, die ja angeblich nicht helfen sollen.
Andere Sender wie z.B. n-tv berichten da deutlich besser, wie zum Beispiel im Beitrag: „Schutz gegen Corona? Drei Vitamine helfen dem Immunsystem“
Zitat: Dabei wurde festgestellt, dass Teilnehmer, die gut mit den Vitaminen D, E und A versorgt waren, deutlich seltener an Atemwegsbeschwerden litten. […] Keinen Zusammenhang konnten die Wissenschaftler zwischen einer Vitamin-C-Einnahme und dem Risiko für Atemwegserkrankungen feststellen.“
Die Sache mit dem Vitamin D brachte ich in den letzten beiden Newsletter ja zur Sprache – dies ist in der Tat bedeutend. Zum Vitamin D auch im Zusammenhang mit der Sterblichkeit:

https://vitalstoffmedizin.com/blog/sterblichkeit-mortalitaet-vitamin-d/

Aber da ist ja noch die Sache mit dem Vitamin C. Da soll es keinen Zusammenhang zu Atemwegsinfekten geben? 
Zunächst einmal hier mein Beitrag zu Daten aus China bezüglich Vitamin C und Corona:

https://vitalstoffmedizin.com/blog/vitamin-c-gegen-corona/

Eine gute Botschaft, dass man dieses Virus (möglicherweise/wahrscheinlich) auch mit ausreichend hohen Dosierungen von Vitamin C verhindern und therapieren kann/könnte? Zack: macht sich Widerstand breit.

Der Widerstand kommt weniger von den Betroffenen, sondern von den Medien, die eigenartigerweise sonst für solche sensationellen Meldungen sehr empfänglich sind. In diesem Fall scheint dies nicht so zu sein.

Mit Wissenschaft hat das nichts mehr zu tun. Man stellt eine Hypothese auf und versucht diese dann zu verifizieren oder eben nicht. Wenn wir Belege (wie hier aus China haben), dass das bei Corona-Patienten wirken könnte, dann sollte das weiter untersucht werden.

Aber es gibt einen Grund warum Vitamin C nicht wirken könnte und das ist eine vorliegende Übersäuerung des Körpers. Diesem Umstand bin ich erst seit einigen Jahren auf der Spur, aber mittlerweile ist für mich klar: Ascorbinsäure ist eine Säure. Und die wird vom übersäuerten Gewebe nicht gut angenommen.
Daher rate ich ja als „Grundbehandlung“ (wenn Sie Beschwerden haben) immer auch  eine Übersäuerung zu prüfen! Das Thema ist in wenigen Zeilen nicht abzuhandeln, weswegen ich vergangenes Jahr (endlich) ein Büchlein dazu vorgelegt habe. Die biologische Entsäuerungstherapie.
Das Thema ist durchaus etwas kniffliger als es oftmals dargestellt wird. Es gibt nicht die Eine-für-alle-Entsäuerungs-Lösung. Denn es gibt viele Gründe, weshalb ein Mensch übersäuert ist. Erst wenn Sie die wahren Ursachen kennen, können Sie gezielt etwas unternehmen. In meinem Ratgeber „Die biologische Entsäuerungstherapie“ gehe ich den wahren Ursachen systematisch auf den Grund und zeige Ihnen auch die Lösungen auf:
https://www.renegraeber.de/biologische-entsaeuerung.html

Fazit: Achten Sie auf Ihre Gesundheit und vor allem auch auf Ihren inneren Frieden. Und für alle Christen vielleicht noch ein Wort des Trostes (in Anlehnung an Psalm 139), den ersten Vers aus dem Gedicht von Arno Pötsch: „Du kannst nicht tiefer fallen als nur in Gottes Hand, die er zum Heil uns allen barmherzig ausgespannt.“
Ich wünsche Ihnen alles Gute, viel Kraft und vor allem Frieden.
Ihr
René Gräber

P.S.: Auf die Gefahr mich zu wiederholen: Die Sache mit der Übersäuerung ist extrem bedeutend für Ihren Körper. Im Buch „Die biologische Entsäuerungstherapie“ beschreibe ich exakt:

1. Welche Mittel ich verwende

2. Welche weiteren Methoden der Naturheilkunde ich zum Entsäuern empfehle

3. Wie Sie den Erfolg selbst kontrollieren können (mit Beispielen von Messprotokollen)

Und dann noch etwas, was ich bisher in keinem Buch zum Thema gefunden habe:

Der wichtigste und aussagekräftigste Messwert und was dieser bedeutet! Ich bin überzeugt, dass selbst meine Kolleginnen und Kollegen (die sich mit dem Thema eingehend beschäftigt haben), dies so noch nie gehört haben (Seite 74 im Buch):

https://www.renegraeber.de/biologische-entsaeuerung.html
Hufenweg 24 , Preetz, SH 24211, Germany

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s